Marcel Siem verspielt gute Ausgangsposition

Siem nach schwacher Runde nur noch im Mittelfeld

Newport (SID) – Golfprofi Marcel Siem hat am zweiten Tag der Wales Open in Newport seine gute Ausgangsposition verspielt. Nachdem der 31 Jahre alte Ratinger am Donnerstag zum Auftakt auf dem Par-71-Kurs mit nur 68 Schlägen geglänzt und vorübergehend Platz zwei belegt hatte, benötigte er im zweiten Durchgang sieben Schläge mehr und liegt mit insgesamt 143 Schlägen nur noch auf dem geteilten 20. Rang. Zur Halbzeit führt der Engländer Ross Fisher (136) vor seinem Landsmann Lee Slattery (138).

Siem startete auf dem Ryder-Cup-Platz von 2010 durchschnittlich und musste auf dem neunten Loch das erste Bogey verkraften. Ein Triple-Bogey zwei Löcher später ließ ihn dann ins Hintertreffen geraten. Während der gesamten zweiten Runde gelang dem Weltranglisten-120. kein einziges Birdie.

Siem, der in der Vorwoche bei der BMW PGA Championship in Wentworth mit Platz sieben überzeugt hatte, ist der einzige deutsche Profi in Newport.