Top-Platzierung verpasst: Golfprofi Marcel Siem

Siem verpasst trotz Steigerung Top-Platzierung

Hilversum (SID) – Golfprofi Marcel Siem hat beim Turnier im niederländischen Hilversum eine Top-Platzierung trotz einer Steigerung auf der letzten Runde verpasst. Der Ratinger benötigte auf dem Par-70-Kurs zum Abschluss 69 Schläge und kam mit insgesamt 274 Schlägen auf den geteilten zwölften Platz. Den Turniersieg sicherte sich der Engländer Simon Dyson (268 Schläge) vor seinem Landsmann David Lynn (269) und dem nordirischen US-Open-Champion Rory McIlroy (270).

Einen Platz unter den Top-10 hatte Siem bereits am Vortag mit einer 73er-Runde verspielt. Beim verregneten Beginn hatte er mit 65 und 67 Schlägen noch aussichtsreich an der Spitze gelegen.

Florian Fritsch aus München blieb auch am letzten Tag des mit 1,8 Millionen Euro dotierten Turniers konstant, spielte par und landete auf dem geteilten 40. Platz. Auf den drei Runden zuvor hatte Fritsch zweimal 69 und einmal 70 Schläge gebraucht.

Der Weltranglistendritte und Titelverteidiger Martin Kaymer (Mettmann) enttäuschte. Nach 74 und 69 Schlägen scheiterte er am Cut. „Mein Problem war, dass ich die Fairways in der ganzen Woche nicht getroffen habe“, sagte Kaymer und sprach davon, „ein wenig geschockt“ zu sein.