Alex Cejka spielte in La Quinta eine solide erste Runde

Solider Auftakt für Golfprofi Cejka

Golfprofi Alex Cejka ist solide in das US-Turnier im kalifornischen La Quinta gestartet. Der Münchner blieb am ersten Tag mit einer 69er-Runde drei Schläge unter Par und belegte nach fünf Birdies und zwei Bogeys den 54. Platz. Spitzenreiter nach den ersten 18 Löchern war der US-Profi Derek Lamely mit 63 Schlägen. Jeweils einen Schlag dahinter folgten sein Landsmann J.J. Henry und Jhonattan Vegas aus Venezuela.

Das Turnier in La Quinta geht über fünf Runden und ist mit 5,0 Millionen Dollar dotiert. Der Sieger erhält 990.000 Dollar. Der Cut erfolgt erst nach dem vierten Tag, für die Schlussrunde qualifizieren sich die besten 70 plus schlaggleiche Spieler.