Turniersieger Kevin Stadler (r.)

Stadler junior siegt in Scottsdale – Kaymer nur 53.

Scottsdale (SID) – Im 239. Versuch hat Golfprofi Kevin Stadler erstmals ein Turnier auf der US-Tour gewonnen. Der Sohn von Ex-Star Craig Stadler setzte sich bei der mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Phoenix Open in Scottsdale/Arizona mit 268 Schlägen knapp vor seinem US-Landsmann Bubba Watson und Graham DeLaet aus Kanada durch, die jeweils einen Schlag mehr brauchten.

Chancenlos war in Arizona Martin Kaymer. Der ehemalige Weltranglisten-Erste aus Mettmann schloss das Turnier mit einer 72er-Runde und insgesamt 283 Schlägen auf dem 53. Platz ab.

Mit einer 68er-Runde am Schlusstag fing Stadler derweil die Konkurrenz noch ab. Der letzte Sieg des 33-Jährigen stammte bereits aus dem Jahr 2006, seinerzeit hatte er ein Turnier der European Tour in Australien für sich entscheiden können.