Sieger in Sun City: Lee Westwood

Sun City: Kaymer bei Westwood-Sieg Achter

Sun City (SID) – Der deutsche Golfstar Martin Kaymer war im Kampf um den Millionen-Jackpot beim Einladungsturnier in Sun City chancenlos. Der Weltranglistenvierte aus Mettmann büßte am Schlusstag auf dem schweren Par-72-Platz in Südafrika mit einer 76 an Boden ein und musste sich am Ende mit 284 Schlägen und Rang acht im Zwölfer-Feld begnügen. Der Lohn war dennoch ansprechend. Der mit Runden von 70 und 68 hervorragend ins Turnier gestartete Rheinländer kassierte 290.000 Dollar, umgerechnet rund 216.000 Euro. Damit bleibt der Anhausener Bernhard Langer einziger deutscher Sieger in Sun City (1985 und 1991).

Um 1,25 Millionen Dollar (913.000 Euro) reicher ist der Engländer Lee Westwood. Der Weltranglistendritte hatte den Grundstein zur Wiederholung seines Vorjahreserfolges am Samstag mit einer 62er-Runde gelegt. Am Schlusstag genügten Westwood 73 Schlägen, um die Konkurrenz mit 273 Schlägen vor dem Schweden Robert Karlsson (275) zu gewinnen. Gemeinsame Dritte wurden der Nordire Graeme McDowell und Jason Dufner aus den USA mit jeweils 277 Schlägen.