3026_Open25

Tag 3: Berlin Open Championship

Moving Day, Player’s Night

Am dritten Turniertag der Berlin Open Championship presented by Axel Lange Generali Versicherung geht es um mehr als nur Golf. Traditionell findet am Abend die Players Night Lounge statt. An einem lauen Sommerabend schlemmt die hungrige Meute am opulenten Buffet auf der Terrasse des prächtigen Clubhauses des Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee und füllt die Akkus wieder auf. Spanferkel, Entrecote, Rinderbrust, Burger, Currywurst… Traumhaft! Die Turnierteilnehmer genießen den Abend sichtlich; Mädels führen ihre Sommerkleider aus und Jungs bekommen den Mund nicht mehr zu. Auf dem Putting-Grün wird unter Terrassenbeleuchtung darum gezockt, wer die nächste Runde Drinks von der Bar holen muss. Ein entspannter Abend mit Sommerfest-Atmosphäre; perfekt!

4058_Open25

Im Rennsimulator konnten die Turnierteilnehmer Driver-Skills der anderen Art austesten.

4227_Open25

Wannseer dominieren

Golf wurde am sogennanten Moving Day natürlich auch gespielt. Es ist der bisher heißeste Tag der Woche. Die Grüns sind härter und noch schneller geworden und der blasende warme Fön-Wind macht die Runde zwar erträglicher, aber nicht leichter. Bei den Herren spielt Tim Mayer vom Frankfurter GC mit einer starken 68 das beste Tagesergebnis. Im letzten Flight gehen heute am Finaltag gleich drei Wannseer zusammen auf die Runde. Warayu Melzer führt mit sieben unter Par vor Phillip Konnikov (-5) und Dean Berninger mit vier unter Par. Schlaggleich mit Berninger liegt Niklas Griffiths vom Club zur Vahr.

WarayuMelzer

Lokalmatador Warayu Melzer liegt mit sieben unter Par in Führung.

Bei den Damen wird zum ersten Mal nicht unter Par gespielt. Tagessiegerinnen sind Alexandra Försterling und Anastasia Mickan (beide Wannsee) jeweils mit Par-Runden. Försterling (-1) und Mickan (-6) gehen heute mit Ava Bergner aus St. Leon-Rot (-3) auf die Finalrunde. Spannung ist also garantiert.

Holz in den Händen

Mein eigenes Spiel verläuft am dritten Tag ähnlich wie schon zuvor. Sicher vom Tee, relativ gut ins Grün, aber unterirdisch AUF diesen. Von meinen 77 Schlägen (+5) sind 37 Putts. Da hilft für die letzte Runde nur noch eins: Den Putter wechseln! Und den hole ich jetzt aus dem Auto; auf geht’s!

 

Hier geht es zum Bericht von Tag 1

Hier geht es zum Bericht von Tag 2

Hier geht es zum Bericht von Tag 4