Die neuen Titleist-MB-Eisen.

Titleist stellt die neuen MB- und CB-Eisen für versierte Spieler vor

Mit den neuen Modellen seiner traditionellen Eisen für bessere Spieler bleibt Titleist seinem Vermächtnis treu, Hochleistungseisen für ernsthafte Golfer anzubieten. Die neuen MB- und CB-Eisen der Serie 712 sehen besser aus, fühlen sich besser an und sind auch besser in ihrer Leistung. Beide Modelle stellen Weiterentwicklungen auf Basis der Vorgängermodelle (710) dar. Die 2009 eingeführten MB- und CB-Eisen der Serie 710 bestätigten Titleists marktführende Position im Design von traditionell geschmiedeten Eisen. Tatsächlich sind die Titleist-MB seit ihrer Einführung die meistgespielten Eisen auf der PGA TOUR.

Als wir damit begannen, konkretere Pläne für die neuen Designs der Eisen MB und CB zu formulieren, wussten wir von vornherein, dass das Projekt eher eine Neuinterpretation denn eine Neuerfindung sein würde, sagte Steve Pelisek, General Manager, Titleist Golfschläger. Die Original-MB und -CB waren so gut auf den Touren und am Markt angenommen worden, dass wir wussten, dass wir ein Kern-Design geschaffen hatten, welches beim traditionellen Bladespieler gut ankommt. In der Zusammenarbeit mit den Spitzenspielern auf den Touren wurden dann aber einige Bereiche herausgearbeitet, die wir noch verbessern konnten das Ergebnis sind unsere neuen Modelle. Die neuen MB und CB verfügen darüber hinaus aber immer noch über die Schlüsselelemente, die die erste Generation so erfolgreich machten.“

Innerhalb von zwei Wochen nach der Erstvorstellung der neuen Eisen erzielte Titleist-Markenbotschafter Chris Kirk beim Viking Classic mit einem Prototypen-Schlägersatz der neuen 712 CB-Eisen seinen ersten Sieg auf der PGA Tour. In der selben Woche gelang Titleist-Markenbotschafter Rickie Fowler mit seinen erstmalig eingesetzten 712 MB-Eisen auf Anhieb anlässlich der 140. British Open eine Platzierung unter den Top 5 bei einem Major.

Neu für beide 712-Modelle ist ein Satin-Finish, wie es Tourspieler bevorzugen, da es weniger blendet und da sich bei diesem sowohl die Konturen der Schlägerspitze als auch der Topline klarer abzeichnen. Das erleichtert das korrekte Ansprechen und schenkt daher auch Vertrauen. Basierend auf der Rückmeldung der Spieler wurde die Sohle der neuen MB-Eisen dahingehend überarbeitet, dass die Hinterkante der Sohle und auch die Ferse des Schlägerkopfes ein wenig angeschrägt wurden, so dass hier ein wenig mehr Bodenfreiheit besteht. Dadurch gleitet die Sohle mit weniger Widerstand durch das Gras. Die neue MB-Sohle eignet sich insbesondere auch für Spieler mit einem flacheren Eintreffwinkel, die den Ball mit dem Schläger vom Boden aufnehmen, während die etwas breitere Sohle des CB Spielern hilft, die aggressiver in den Ball hineinschlagen.

Die neuen 712 MB-  und 712 CB-Eisen haben die klassischen Linien,  das traditionelle Schlägerblattprofil, den soliden Klang, die gute Rückmeldung und die Präzision in der Schlaggestaltung von klassisch geschmiedeten Schlägern beibehalten. Gleichzeitig erlauben sie aber modernen Spielkomfort, ein Vorteil, der aus über 30 Jahren Erfahrung, der Zusammenarbeit mit Tourspielern, technischen Innovationen und modernen Fertigungstechnologien herrührt. Das neue MB ist ein klassisch geschmiedetes Muscle-Back-Eisen, während das neue ebenfalls geschmiedete CB eine leichte Aushöhlung im Schlägerrücken zeigt. Beide neuen Eisen sind im Schlägerrücken überarbeitet. Dieser zeigt eine facettierte Oberfläche, die gleichzeitig wie als Verstärkung wirkt und Masse hinter den Treffpunkt bring. Das unterstützt das traditionell solide Gefühl, das Spieler von Blades erwarten.

Die neuen 712 MB- und 712 CB-Eisen stecken bereits in den Bags vieler Tour-Professionals. Sie stehen ganz im Zeichen Titleists Philosophie: Serious Clubs For Serious Golfers.