Kaymer muss sich auf den zweiten neun Löchern steigern

US Masters: Kaymer beginnt durchwachsen

Augusta (SID) – Martin Kaymer (Mettmann) ist durchwachsen in das US Masters in Augusta/Georgia gestartet. Beim ersten Major-Turnier des Jahres liegt Deutschlands bester Golfer nach den ersten neun Löchern einen Schlag über Par. Das Bogey handelte sich der 30-Jährige auf der zweiten Bahn ein, als er sechs anstatt der vorgegebenen fünf Schläge benötigte.

Wie Kaymer will auf dem schweren Kurs an der Magnolia Lane zu Beginn auch der Weltranglistenerste Rory McIlroy (Nordirland) nicht wirklich in Schwung kommen. Der 25-Jährige, dem zum „Karriere-Grand-Slam“ nur noch der Masters-Sieg fehlt, benötigte für die ersten neun Löcher nur einen Schlag weniger als Kaymer.

Die bis zu diesem Zeitpunkt beste Runde auf dem Par-72-Kurs spielte der US-Amerikaner Charley Hoffman, der das Klubhaus nach 67 Schlägen erreichte. Sein Landmann Tiger Woods, der nach mehr als zweimonatiger Wettkampfpause in Augusta sein Comeback feierte, ging erst im vorletzten Flight auf den Kurs.