Bernhard Langer droht beim US Masters das Aus

US Masters: Langer in Schwierigkeiten

Augusta (SID) – Golf-Idol Bernhard Langer (Anhausen) droht beim 79. US Masters in Augusta/Georgia das Aus nach nur zwei Runden. Der Champion von 1985 und 1993 liegt für den Freitag nach neun Löchern drei über Par, die erste Runde auf dem Par-72-Kurs hatte er mit 73 Schlägen auf Platz 41 abgeschlossen.

„Ich möchte ein bisschen weiter nach vorne“, hatte der 57-Jährige eigentlich angekündigt. Viele Chancen auf Schlaggewinne erspielte er sich zu Beginn aber nicht – im Gegenteil: Die Bogeys am fünften, siebten und achten Loch warfen ihn weiter zurück.

Martin Kaymer (Mettmann) ging erst im letzten Flight (19.59 Uhr/MESZ) auf die zweite Runde. Der 30 Jahre alte amtierende US-Open-Champion nahm dabei die Hypothek von 76 Schlägen aus der ersten Runde mit und kämpfte wie Langer darum, den Cut zu überstehen.