Phil Mickelson gibt wegen eines gezerrten Muskels auf

US-Tour: Mickelson steigt mit Muskelzerrung aus

San Antonio (SID) – Wegen eines gezerrten Muskels hat der fünfmalige Majorgewinner Phil Mickelson beim US-Golfturnier im texanischen San Antonio auf der dritten Runde vorzeitig aufgeben. Der dreimalige US-Masterssieger lag am Samstag nach elf gespielten Löchern eins über Par, als er seine Tasche packte und ins Klubhaus zurückkehrte. 

„Ich habe mir an Loch zehn beim Rückschwung den Muskel gezerrt. Es hat zehn, zwölf Sekunden gedauert, bis der Schmerz wegging“, sagte „Lefty“, der sich nun in San Diego genauer untersuchen lassen will.

Mit seiner alten Rückenverletzung, die ihn Ende Januar zum Verzicht auf das Turnier in La Jolla/Kalifornien gezwungen hatte, habe die neuerliche Blessur allerdings nichts zu tun. „Mein Rücken fühlt sich gut an. Meine Geschwindigkeit ist zurück, ich treffe den Ball hart, schlage gut ab“, sagte Mickelson, der hofft, bei der Generalprobe für das US Masters in Augusta wieder fit zu sein. Diese findet vom 3. bis 6. April in Houston statt, dort wird auch Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer (Mettmann) erstmals nach vierwöchiger Turnierpause wieder am Start sein.

Spitzenreiter bei der Texas Open in San Antonio war vor der Schlussrunde weiterhin der Australier Steven Bowditsch. Mit 204 Schlägen lag er drei Schläge vor dem US-Duo Matt Kuchar und Andrew Loupe.