Der Leuchtturm hinter dem berühmten 18. Grün des Harbour Town Golf Links

Vorschau: RBC Heritage

Der Platz: 

Der Harbour Town Golf Links wurde 1969 von Pete Dye und Jack Nicklaus entworfen und ist der wohl beste und bekannteste Kurs im Sea Pines Resort auf Hilton Head Island. In einer Umfrage unter den Profis im vergangenen Jahr war Harbour Town eines der beliebtesten Layouts auf der Tour. Mit 6490 Metern bei Par 71 gehört er heute zwar zu den kürzesten Plätzen auf der PGA TOUR, doch nach wie vor stellt er die Spieler vor große Herausforderungen. Enge Fairways, Bäume und Äste, die ins Spiel kommen und sehr kleine Grüns machen die fehlende Länge mehr als wett. Der Platz erfordert ein vorausdenkendes, strategisches Spiel und jeder Schlag muss äußerst präzise platziert werden. In der 44-jährigen Turnierhistorie gelang es insgesamt nur 26 Spielern in allen vier Runden unter Par zu bleiben.


Das Turnier: 

Das Heritage ist eines der Turniere mit der längsten Historie auf der PGA TOUR. Die Liste der Sieger in Harbour Town liest sich wie das Who-is-Who des Golfsports: Arnold Palmer, Jack Nicklaus, Bernhard Langer, Johnny Miller, Tom Watson, Greg Norman, Payne Stewart; um nur einige Namen zu nennen. 

Das Event wird in diesem Jahr schon zum 45. Mal ausgetragen und ist mit zehn Spielern aus den aktuellen Top-25 der Weltrangliste gut besetzt. Angeführt wird das Feld von dem US-Amerikaner Brandt Snedeker (Nummer 5 der Welt) und Luke Donald aus England (Nummer 6 der Welt). Beide reisen mit guten Erinnerungen an das Heritage an, lieferten sie sich 2011 doch dort ein packendes Stechen um den Sieg mit dem glücklicheren Ende für Snedeker. 2012 konnte der schwergewichtige Schwede Carl Pettersson das Turnier mit fünf Schlägen Vorsprung für sich entscheiden und damit seinen fünften Titel auf der PGA TOUR einfahren.

Erfreulich aus deutscher Sicht ist die diesjährige Teilnahme von Martin Kaymer. Kaymer, der 2013 zum ersten Mal die Mitgliedschaft auf der PGA TOUR angenommen hat, wird seine Premiere beim Heritage feiern.

Namhafte Spieler im Feld:

US-Spieler: Stewart Cink, John Daly, Jason Dufner, Jim Furyk, Bill Haas, Zach Johnson, Matt Kuchar, Hunter Mahan, Webb Simpson, Brandt Snedeker

Europäische Spieler: Nicolas Colsaerts, Jamie Donaldson, Luke Donald, Ross Fisher, Peter Hanson, Martin Kaymer, David Lynn, Graeme McDowell, Carl Pettersson

Internationale Spieler: Robert Allenby, Aaron Baddeley, KJ Choi, Tim Clark, Jason Day, Ernie Els, Ryo Ishikawa, Vijay Singh, Camillo Villegas