Bildschirmfoto 2015-09-02 um 13.46.15

Wer wird die neue Nummer 1?

Heute startet die Deutsche Bank Championship, das zweite Turnier der  FedExCup-Playoffs. Und mit Jason Day, Jordan Spieth und Rory McIlroy haben gleich drei Spieler die Chance auf die Spitze der Weltrangliste

Da Jordan Spieth letzte Woche bei The Barclays den Cut verpasst hat, musste er nach nur zwei Wochen den Golfthron wieder räumen. Aus diesem Grund wurde wieder Rory McIlroy die Nummer 1 der Welt – und das sogar ohne einen Schlag an dem Wochenende gemacht zu haben. Ebenfalls denkwürdig: Spieth hat in dieser Saison zwei Majortitel und vier weitere Siege auf der PGA-Tour geholt, McIlroy hat „nur“ zwei Turniere gewonnen in diesem Jahr.

Also eigentlich keine schwere Rechenaufgabe, wer die in dieser Saison besser gespielt hat. Aber das Worldranking wird über eine Zeit von zwei Jahren gerechnet und somit fällt auch Rorys erfolgreiches Jahr 2014 (vier internationale Siege und zwei Majors) mit in die Rechnung.

„Ich habe mein Ziel schon erreicht und ich weiß, dass ich einfach einen guten Job abliefern muss, um wieder oben zu stehen!“ sagte Jordan Spieth diese Woche. Und er sagte auch: “ Klar, ist das Ranking wichtig. Und du möchtest ganz oben stehen. Aber ich werde nun nicht jede Woche sterben, wenn es nicht klappt.“

Aber wie wir schon gesagt haben, geht es nicht nur um Rory und Jordan. Auch wenn die beiden die Top-Player der vergangenen zwei Jahre sind, so ist der Australier Jason Day der Mann der Stunde. Oder gar der letzten zwei Monate! Immerhin hat er drei seiner letzten vier Turniere gewonnen und wurde bei der Open Championship 2015 geteilter 4.

Mit einem weiteren Sieg am Wochenende in Boston, und mit Spieth und McIlroy schlechter platziert als auf Rang 2, könnte sich Day die Weltspitze schnappen.

„Mein Ziel war es schon immer die Nummer 1 der Welt zu werden,“ sagte Day nach dem Sieg des Barclays-Turniers. „Ich habe noch zwei gute Typen vor mir, aber ich spiele wirklich gutes Golf im Moment. Wir liegen alle doch sehr nah beieinander.“

Aktueller Punktestand im Official Golf World Ranking: Rory McIlroy (12.35 Punkte), Jordan Spieth (12.22 Punkte), Jason Day (10.99)

Es dürfte also spannend werden, dieses Wochenende. Das Hammerflight mit allen drei Spielern zusammen gibt es leider nicht, aber immerhin spielen Day und Spieth gemeinsam die erste Runde.

Die Startzeiten der Favoriten für die erste Runde der Deutsche Bank Championship:

9:06 Uhr Rory McIlroy       Kevin Kisner     Hideki Matsuyama

9:30 Uhr Jordan Spieth      Jason Day          Bubba Watson

Der einzige Deutsche im Feld, Alex Cejka, startet um 8:30 Uhr mit Keegan Bradley und Morgan Hoffman.

Mehr Infos gibt’s auch hier.

Lesen Sie auch: Martin Kaymer verliert seine PGA Tour-Mitgliedschaft für 2016