Schaut noch etwas skeptisch drein: Tiger Woods

Woods fehlt bei Comeback noch der richtige „Drive“

Akron (SID) – US-Golfstar Tiger Woods kämpft bei seinem Comeback bei der World Golf Championship in Akron/Ohio noch mit den Nachwirkungen seiner 14-wöchigen Verletzungspause. „Ich habe noch einige Probleme mit der Ausrichtung meiner Abschläge“, sagte der frühere Weltranglisten-Erste. Er sei es gewohnt, dass der Ball kurviger fliegt: „Es ist schwierig, das Vertrauen wiederzufinden, wenn die meisten Abschläge nicht dort landen, wo sie sollen.“

Dennoch glaubt der 35-Jährige, der im Mai bei den Players Championship mit Schmerzen im Knie und der Achillessehne nach neun Löchern aufgegeben hatte, Verbesserungen in seinem Spiel zu erkennen. „Das Gefühl ist in meine Hände zurückgekehrt. Ich muss jetzt nur eine gute Runde zusammenbringen. Das habe ich bisher noch nicht geschafft“, sagte Woods, der nach zwei über Par in der dritten Runde vor den abschließenden 18 Löchern im Mittelfeld des Klassements lag.

Das Turnier in Akron, das Woods schon siebenmal gewonnen hat, dient als Vorbereitung auf die PGA Championship, dem vierten Major-Turnier des Jahres, das in der kommenden Woche im Atlanta Athletic Club stattfindet.