Freut sich über 75 Turniersiege: Tiger Woods

Woods mit 75. Sieg auf der US-Tour

La Jolla (SID) – Golf-Superstar Tiger Woods hat in seiner glanzvollen Karriere einen weiteren Meilenstein gesetzt und den 75. Sieg auf der US-Tour gefeiert. Beim mit 6,1 Millionen Dollar (etwa 4,5 Millionen Euro) dotierten Turnier im kalifornischen La Jolla genügte dem 37-jährigen Amerikaner zum Abschluss eine Par-Runde mit 72 Schlägen auf dem Südkurs von Torrey Pines. Mit insgesamt 274 Schlägen lag der Weltranglistenzweite am Ende vor seinen Landsmännern Brandt Snedeker und Josh Teater (jeweils 278). Deutsche Golfer waren auf den spektakulär gelegenen Kursen an der Pazifikküste nicht am Start.

„Ich habe den Ball die ganze Woche über wunderbar getroffen. Auch mein kurzes Spiel war wieder so, wie ich es gewohnt bin“, sagte Woods nach seinem Jubiläumserfolg, für den er knapp 820.000 Euro Preisgeld erhielt. Besonders beeindruckend zeigte sich sein extrem präzises Eisenspiel. Gleich mehrmals verfehlte er das Loch mit seinen Schlägen ins Grün nur um Zentimeter.

 Durch den Erfolg fehlen dem 14-maligen Major-Sieger nur noch sieben Turniersiege, um mit dem großen Sam Snead (USA) gleichzuziehen. Mit Torrey Pines verbindet Woods nicht nur wegen seines 75. Tour-Erfolges gute Erinnerungen. In La Jolla feierte er 2008 bei den US Open seinen bislang letzten Major-Sieg. Damals kämpfte er sich in der Schlussrunde mit angebrochenem Bein durch das Stechen gegen Rocco Mediate. Zu diesem legendären Major-Erfolg kam nun der siebte Sieg bei den Farmers Insurance Open hinzu. Dieses Kunststück war Tiger zuvor bereits bei der Arnold Palmer Invitational im Bay Hill Club und bei der Bridgestone Invitational im Firestone Country Club geglückt. 

Der Tiger sammelt also wieder Rekorde, fast wie in alten Zeiten…