Tiger Woods hat kaum noch Chancen auf den ersten Turniersieg im Jahr 2010

Woods nach Runde zwei auf Rang 16

Für Tiger Woods rückt der erste Turniersieg im Jahr 2010 in immer weitere Ferne. Am zweiten Tag des Australian Masters in Melbourne spielte der Weltranglistenzweite und Titelverteidiger auf dem Par-71-Kurs im Victoria Golf Club eine 72 lag mit 141 Schlägen auf dem geteilten 16. Platz. „Es war ein harter Tag heute mit starkem Wind. Ich bin ein bisschen ins Straucheln geraten, habe aber alles versucht“, sagte Woods.

Unveränderter Spitzenreiter ist der Australier Adam Bland, der die zweite Runde mit vier unter Par beendete und auf 132 Schläge kam. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Blands Landsleute Andre Stolz (134) und Daniel Gaunt (137). Bester Ausländer im Feld ist der Spanier Sergio Garcia, der sich am Freitag mit 65 Schlägen auf den vierten Rang verbesserte. Mit dem besten Tagesergebnis aller Teilnehmer kam Garcia auf insgesamt 138 Schläge.

Tiger Woods hatte im vergangenen Jahr in Melbourne seinen bislang letzten Triumph gefeiert. Es folgten für ihn die wohl schlimmsten Monate seines Lebens mit zahlreichen Enthüllungen über Sexaffären, Therapien bis hin zur Scheidung von Ehefrau Elin.