FJ-P16-BR-9809_FJ-15-01222.indd

FOOTJOY FREESTYLE – SICHERER HALT AUF JEDEM UNTERGRUND

Inspirationen aus der Natur gab es in Produktentwicklung und -design schon oft – in den unterschiedlichsten Bereichen. Ohne das ausgiebige Studieren der Vogelwelt etwa, wäre die moderne Luftfahrt undenkbar. Der Lotusblüteneffekt wird längst für die Oberflächenstruktur von Gebäudefassaden, Lacken und selbstreinigenden Gläsern genutzt und neuerdings erforscht die Autoindustrie das Verhalten von Ameisen zur Verbesserung der automatisierten Bewegungsintelligenz. Und auch beim Thema Golfschuhe lässt sich von den Tieren lernen: FootJoy hat sich bei der Entwicklung des neuen Modells „Freestyle“ Anregungen vom Rotaugenlaubfrosch geholt, da dieser auf jedem Untergrund sicheren Halt zu finden scheint.

 

Radikales Schuhdesign für mehr Mobilität

Leichtigkeit, Flexibilität und maximale Traktion sind die Kerneigenschaften des FootJoy Freestyle, der Golfer dabei unterstützen soll, ihr maximales Kraftpotential während des Schwungs auszuschöpfen. „Indem wir einem Laubfrosch auf die Füße geschaut haben, ist es unserem Design-Team gelungen, eine Laufsohle herzustellen, die hinsichtlich Flexibilität, Textur, Griffigkeit und Funktionalität ihresgleichen sucht“, sagt Doug Robinson, weltweiter Vizepräsident Design und Entwicklung von FootJoy. „Der Freestyle ist vermutlich einer der einfallsreichsten und unverwechselbarsten FJ-Schuhe aller Zeiten. Er wird insbesondere Golfer begeistern, die von mehr Bewegungsfreiheit während des Schwungs profitieren.“

 

 

Footjoy Freestyle

Athletisches Design, maximale Funktionalität und dynamische Farben zeichnen den FootJoy Freestyle aus.

 

 

Für alle, die von Beweglichkeit profitieren

Forschungsreihen von FootJoy haben ergeben, dass es neben den Spielern, die von sehr stabilen Sohlen profitieren, auch Spieler gäbe, die das Abrollen der Füße während des Schwungs spüren wollen. Für diese Zielgruppe sei der Freestyle das Modell der Wahl im FJ-Sortiment. Er ist auf maximale Flexibilität und Mobilität ausgelegt und biete dennoch absolut sicheren Bodenkontakt. So unterstütze der Schuh eine ganz natürliche Fußbewegung und ermögliche eine ungehinderte Kraftübertragung, die mehr Schlaglänge möglich mache.

 

Footjoy Freestyle

Die extrem griffige Sohle ist inspiriert vom Rotaugenlaubfrosch.

 

 

Griffige Zutaten

Für den optimalen Bodenkontakt sorgen Traktionselemente, die sich in einer genau definierten Anordnung und Ausrichtung von der äußeren Schuhspitze bis zur Ferse und von einer Seite zur anderen bis in die äußeren Wandbereiche der Sohle ziehen. Sie erhöhen die Kontaktstellen während des gesamten Schwungs, auch auf schwierigem Geläuf.

Der mittlere Teil der Sohle ist weich und flexibel, um eine optimale Anpassung an die Schwungbewegung und auch an unebenen Untergrund zu gewährleisten.

Im Innenschuh verhindert das Innersock™-System mit Silikonnoppen ein Verrutschen des Fußes im Schuh und stabilisiert und dämpft ihn zusätzlich mit einem Polster im Bereich der Achillessehne.

Als Obermaterial dient federleichtes Hochleistung-Mesh für Tragekomfort, Atmungsaktivität und Haltbarkeit.

Und wasserdicht ist der Freestyle – ganz Frosch – natürlich auch.

 

 

Verfügbarkeit:

Als Schnürschuh in den Farben: Weiß / Hellgrau / Anthrazit; Marine / Orange / Limone; Schwarz / Weiß / Hellgrau

Mit BOA-System in Hellgrau / Marine / Beere

Alle Modelle sind ab Februar 2016 erhältlich

Preise: 199 Euro (Schnürschuh), 219 Euro (BOA-System)

Infos: FootJoy.de