David Leadbetter

Golftraining Leadbetter: Gehen Sie ganz nah ran!

Schlagen Sie ein Hybrid wie ein Eisen

Wenn Sie Probleme haben, vom Fairway gute Hybridschläge zu machen, dann liegt es daran, dass Sie vielleicht nicht wissen, wie Sie diesen Schläger richtig spielen. Hybriden sehen aus wie Fairwayhölzer, sollten aber wie Eisen gespielt werden! Mit anderen Worten: Am besten, Sie schlagen nach unten in Richtung Ball, um genug Schlagkraft zu erzeugen, sodass der Ball höher fliegt, damit Sie ihn auch aus weiteren Distanzen auf dem Grün zum Halten bringen. Befolgen Sie unsere vier Tipps und Ihr Hybridspiel wird sich deutlich verbessern!

 

 

Golftraining Leadbetter

Gewicht nach vorn.

1. Gewicht nach vorn

Damit Sie einen steileren Winkel zum Ball haben, verlagern Sie das Gewicht eher auf den vorderen Fuß – um einiges mehr als bei einem Schlag mit dem Fairwayholz. Ihr vorderes Bein sollte dabei circa 60 Prozent Ihres Gewichtes tragen. Das ist die ideale Basis.

 

Golftraining Leadbetter

Ballposition checken.

2. Ballposition checken

Spielen Sie Ihren Ball weiter hinten in Ihrem Stand als mit einem Fairwayholz. Das heißt, der Ball liegt ziemlich mittig zwischen ihren Füßen, so, als würden Sie ein mittleres Eisen (wie oben) spielen. Das wird Ihnen helfen, den Ball konstanter zu treffen.

 

Golftraining Leadbetter

Rückschwung beenden.

3. Rückschwung beenden

Einen Hybrid von einer kniffligen Fairwaylage zu schlagen, macht Golfer nervös und resultiert oft in einem kürzeren, „sicheren“ Schwung. Ein guter Gedanke, um die Angst vor einem Fehlschlag zu überwinden und den Rückschwung zu beenden: Drehen Sie Ihre Brust weg vom Ziel.

 

Golftraining Leadbetter

Kopf unten lassen.

4. Kopf unten lassen

Widerstehen Sie der Versuchung, den Kopf zu schnell nach oben zu nehmen, um den Ball schnell hoch zu bekommen. Stattdessen sollten Sie sich auf den Moment fokussieren, wenn der Schläger den Ball berührt. Der Treffmoment passiert sehr schnell: Konzentration ist wichtig!