Golfen in Italien – Emilia Romagna und Friaul Julisch Venetien

Ristorante Golf Club Tarvisio.

Italy Golf&More locken in die schönsten Ecken Italiens – mit malerisch gelegenen Destinationen, köstlicher Kulinarik und natürlich bombastischen Panorama-Plätzen, die für Golfer sämtlicher Spielstärken designt sind. Das Land, das nicht nur bekannt für sein Dolce Vita ist, hat unzählige unvergessliche Golf-Hot-Spots. Wer einmal dort war, möchte immer wieder zurückkehren. Hier entführen Italiy Golf&More zunächst in die Emilia Romagna und Friaul Julisch Venetien. Emilia Romagna ist das Top Ziel für Golf, Kunst und betörende Gastronomie, Friaul Julisch Venetien lockt mit sieben Plätzen eingebettet in Traumlandschaften.

Emilia Romagna – das Top Ziel für Golf, Kunst und Gastro

Nur jeweils eine Stunde von den Touristenmetropolen Florenz, Venedig und Mailand liegt die wunderschöne Region Emilia Romagna, eine europäische Top-Destination für Golf-Liebhaber. Ihren Namen erhielt sie von der Via Emilia, der historischen Römerstraße, die von Rimini nach Piacenza das Adriatische Meer mit der Po-Ebene verbindet. Die Anreise aus Deutschland ist einfach: Per Flugzeug erreicht man die Haupt-Flughäfen der Region – Bologna und Rimini – von fast jedem deutschen Flughafen aus. Mit dem Auto ist es eine Tagestour aus Deutschland.

Salsomaggiore Terme Golf.

Salsomaggiore Terme Golf.

Die Emilia Romagna bietet 23 phantastische Golfplätze, umgeben von duftenden Pinienhainen und Salzwasserseen. Cervia und Modena haben 27-Löcher-Anlagen, 13 Anlagen verfügen über 18-Löcher und 8 Golfplätze haben 9-Löcher. Sie liegen nur wenige Autominuten entfernt und bieten so Spielern jeden Levels jeden Tag eine neue Herausforderung. 2020 und 2021 lockt die Region zudem mit reduzierten Greenfees für Touristen von 57 Euro, die sowohl in der Woche als auch am Wochenende Gültigkeit haben. Ergänzt wird das Angebot 2020 von tollen Touristen-Paketen (4 Hotelübernachtungen/ 3mal Greenfee).

Bologna.

Bologna.

Sightseeing-Highlights sind die historischen Städte Bologna, Parma, Modena, Reggio Emilia, Ravenna und Piacenza. Meer- und Strandliebhaber kommen in Cervia, Milano Marittima, Cesenatico, Rimini, und Riccione auf ihre Kosten. Wer Entspannung, Wohlbefinden und Gaumenfreude sucht, ist in Salsomaggiore, Riolo und Castel San Pietro genau richtig.

Alle Angebote finden Sie in einem deutschen Golf-Katalog und werden direkt über das Büro von „Emlia Romagna Golf“ vermarktet. Außerdem finden Sie online auf der Seite www.emiliaromagnagolf.com alles von Golfplatz bis Hotel bis Sonderangebote.

Friaul Julisch Venetien– Sieben Golf-Pfade in Traumlandschaften

Friaul Julisch Venetien ist der Beweis dafür, dass es in Italien noch Orte gibt, die man kennenlernen muss. Hier, in einer einzigen Region, zwischen Alpen und Dolomiten, den Wellen der Adria, den Plätzen der eleganten Städte und den Gassen der Dörfer, findet man alle Eigenschaften, die Italien zu einem von Reisenden geliebten Ort machen.

In dieser Traumlandschaft, die auf knapp 100 Kilometern Berge, Meere und Hügellandschaft vereint, verteilen sich sieben 18-Löcher-Plätze von seltener Schönheit. Nur einen Katzensprung vom Meer und dem bekannten Urlaubsort Lignano entfernt erstreckt sich zwischen der Tagliamento-Mündung und der reizvollen Lagune von Marano der Golf Club Lignano, ein origineller 18-Löcher-Platz (Par 72) der, Golfer mit unterschiedlichster Spieltechnik begeistern kann.

Golf Club Grado.

Golf Club Grado.

Eine bezaubernde und unberührte Landschaft und ein angenehmes Klima rund ums Jahr ist der Reiz des 18-Löcher- Meisterschaftsplatzes Golf Club Grado. 2016 belegte er im Ranking von Golf World den 79. Platz der 100 besten Resorts in Europa.

Der Golf Club Trieste war der erste Golf Club, der in Friaul Julisch Venetien gegründet wurde. Die traumhafte Lage des 18-Löcher-Platzes bietet einen wunderschönen Blick über den Golf von Triest, der von den Lagunen von Grado und Lignano bis zur Küste in Istrien reicht.

Trieste.

Golf Club Trieste.

Eingebettet im Collio Goriziano, liegt der 18-Löcher-Platz des Castello di Spessa Golf & Country Clubs, inmitten einer lieblichen Hügellandschaft mit Weinbergen und Olivenhainen. Kleine Seen und Springbrunnen verleihen ihm einen uralten Charme.

Golf Spessa.

Castello di Spessa Golf & Country Club.

Villaverde Resort: Der Golf Club Udine, der 1970 in Fagagna gegründet wurde, verbindet Golfspielen mit einem exklusiven und entspannenden Landschaftskontext. Der Parcours besticht durch über 7.000 Bäumen und Störchen, die sich regelmäßig in den Morgen- und Abendstunden einfinden.

Der 18-Löcher-Golfplatz des Golf Club Pordenone in der Nähe des Skigebiets Piancavallo ist harmonisch in den wunderschönen Jahrhunderte alten Park der Villa Policreti aus dem 16. Jahrhundert eingebettet.

Club Senza Confini Tarvisio: Dieser 18-Löcher-Platz wurde von dem berühmten kanadischen Architekten Graham Cooke entworfen, mit breiten Fairways auf der Hochebene, ausgedehnten Grüns und tückischen Bunkern.

Alle Infos über Golfen in Friaul Julisch Venetien finden Sie auf der Seite www.turismofvg.it/de/golf . Viel Spaß beim Durchklicken und erkunden dieser schönen Golfregion.