Die neuen Golfregeln 2019

AUFMACHER_Spieler_Edition_Dummy

Es ist soweit … endlich. Die Regelreform 2019 ist in Kraft getreten. Viele Golfer hatten sich im Vorfeld gefragt: „Muss das sein?“ Die Antwort ist einfach. „Ja, es musste sein.“

Diese Regelreform greift nach über 60 Jahren endlich ein, um die Strukturen der Regeln einfacher und überschaubarer für jeden Golfer zu gestalten. Von 34 auf 24 Regeln gekürzt heißt dabei nicht automatisch, dass auch der Inhalt kürzer geworden ist. Besonders in den Einzelentscheidungen zu den Regeln, die für Spielleitungen und Referees wichtig sind, musste dringend eine Überarbeitung erfolgen. So hat man etwa 300 Entscheidungen ganz gestrichen, 300 sind in die neuen Regeln mit eingeflossen und weitere 300 werden in einem „Offiziellen Handbuch“ als Leitlinien für Spielleitungen erscheinen. Nachstehend sehen Sie die 20 wichtigsten Änderungen auch im Video. Der internationale Schiedsrichter Yves C. Ton-That erläutert in einem knapp zehnminütigen Video auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise alle Neuerungen. Damit können Sie sich leicht einen Überblick verschaffen und bereits von der ersten Runde weg von den zahlreichen Vereinfachungen und Erleichterungen profitieren.

Was mir besonders gefällt an den neuen Regeln ist nicht die Tatsache, dass sich alle Nummern geändert haben, sondern viel mehr der Aufbau der einzelnen Bereiche
und die dadurch gegebene Möglichkeit für alle Golfer, viel schneller die Stelle zu finden, die sie in einem Turnier benötigen. Es gibt die Spielregeln als „Spieleredition“, die klein und übersichtlich in jedes Bag passt, und als Vollversion in DIN A5-Format mit zirka 250 Seiten Text. Ebenfalls sticht hervor, dass man Spielsituationen in Grafiken mit eingebaut hat, sodass ein Verständnis für einen Regelfall viel größer und einfacher wird. Wir werden Sie in den nächsten Ausgaben durch die Regelreform begleiten, indem wir die einzelnen Abschnitte erklären und parallel dazu ein kleines Quiz anbieten, das sich jeweils auf den Abschnitt bezieht. Wer sich im Selbststudium schon auf 2019 vorbereiten möchte, kann beide Versionen beim Köllen Verlag bestellen.

Darüber hinaus informiert auch der Deutsche Golf Verband in vielen Publikationen wie Merk- oder Themenblättern sowie mit einem speziellen Internetangebot (rules4you.de). Die App für IOS und Android wird in der deutschen Fassung wohl erst im Frühjahr zu haben sein. Der Royal & Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) als einer der weltweiten Regelhüter (der andere ist die United States Golf Association, USGA) bietet die App bereits jetzt in englischer Spache an. In dieser Ausgabe geben wir Ihnen einen Überblick der wesentlichen Veränderungen der Regelreform. Nutzen Sie bitte die Möglichkeit, Fragen bezüglich der Regeln zu stellen, wie Sie es bisher gemacht haben.

Wir freuen uns darauf und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Hier eine Auflistung der Änderungen mit dazugehörigem Link:

Etikette

Richtiges Droppen

Bunker 

Penalty Area

Das Grün

Lage des Balls unbekannt 

Der Doppelschlag

Die Platzregeln