Die neuen Golfregeln: der Doppelschlag

Shriners Hospitals For Children Open – Round One

Der sogenannte Doppelschlag, wer kennt ihn nicht, ist ab 2019 entschärft.

In der Regel 10.1a – Spieler berührt in seinem Schlag den Ball versehentlich mehrfach – zieht er sich keine Strafe zu. Es gilt nur der Schlag nach dem Ball. Mehrfachberührungen bei einem Schlag sind von dem Spieler nicht beabsichtigt und die Strafe hierfür wurde als unfair angesehen. Das trifft auch zu, wenn der Spieler seine Ausrüstung, den Caddy oder den eigenen Körper aus Versehen trifft.

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Macht er das jedoch absichtlich, muss er sich nach Regel 11.3 zwei Strafschläge aufschreiben für das absichtliche Ablenken des sich bewegenden Balls. Durch die einheitliche Behandlung aller zufälligen Ablenkungen des Balls, unabhängig von der Ursache, sind die neuen Regeln vereinfacht worden.


Schreibe einen neuen Kommentar