Golf Club Magazin Golf Club Magazin Niedersachsen News

GC Hardenberg


Der berühmte Keilerkopf des Niedersachsen Course des GC Hardenberg. (Foto: Heinrich Hecht)

Zwischen Hannover und Kassel, vor den Toren von Göttingen liegt der GC Hardenberg, auch Golfresort Hardenberg genannt. 42 Spielbahnen beheimatet diese schöne Anlage. Zwei 18-Löcher-Meisterschaftsplätze und einen öffentlichen Parcours, der über sechs Bahnen verläuft. Daneben ein großzügiges Übungsgelände mit Putting-Greens, Chipping- und Pitching-Arealen und der bekannten Golfschule von 5-Star-Professional Stefan Quirmbach. Ruhig gelegen fügt sich das Resort bildreich in die Umgebung ein.

5-Star-Professional Stefan Quirmbach auf dem Göttingen Course des GC Hardenberg. (Foto: Christina Scheunemann)

Zwei Top-Plätze im GC Hardenberg

Der Göttingen Course des GC Hardenberg ist der ältere von beiden Plätzen. Zwar sind die verhältnismäßig breiten Fairways sportlich fair, doch erfordert dieser Course Ausdauer und Kondition. Der Platz ist mehr als nur »hügelig«. Hier sollte man die Grundtechniken bei Schlägen mit Schräglagen beherrschen. Also die Faustregel nicht vergessen: Sich dem Gefälle anpassen! Zwar sind die Höhenunterschiede beachtlich, doch nach dem Erklimmen so mancher Steigung wird man mit einem teilweise fulminanten Ausblick belohnt. Auch sonst bietet der Göttingen Course viel fürs Auge: Alte, herrschaftliche Waldbestände, Weitblick über das Landschaftspanorama bis teilweise zum Brocken im Harz-Gebirge. Obwohl dieser abwechslungsreich angelegte Platz unvergesslich ist, wird er von seinem »kleinen Bruder«, dem Niedersachsen-Course, PR-technisch überschattet.

Golfplatzarchitekt David John Krause hat sich für den 2003 eröffneten Niedersachsen-Course nämlich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Er entwarf das Inselgrün der Bahn 11 in Form des Wappentiers des Grafen von Hardenberg – dem Inhaber des Resorts. So wird im Golf-Volksmund kaum noch der tatsächliche Name des Platzes verwandt, sondern eher auf das markante Design-Merkmal Bezug genommen. Oft heißt es: »Hast du den Keilerkopf gespielt?«. Auch sonst gibt es auf dem Championship-Course abwechslungsreiche Naturhindernisse: ein Trockenbiotop, einen Canyon, raffinierte Bunker und vieles mehr.
Fürs Apré-Golf lockt das hübsche Clubhaus des GC Hardenberg mit seiner zünftigen und äußerst delikaten Gastronomie.

Herrschaftlich präsentiert sich das Golfresort Hardenberg.

Gegründet: 1969

Anschrift:
Gut Levershausen,
37154 Northeim
Tel.: 05551 90 838 0
E-Mail: info@gchardenberg.de
Info: gchardenberg.com

Platz: 2 x 18 Löcher-Plätze und ein öffentlicher 6-Löcher Public Course: 18 Löcher Göttingen-Course, Par 72, 6.033 Meter (gelb) und 5.276 Meter (rot); 18 Löcher Niedersachsen Course, Par 72, 5.901 Meter (gelb) und 5.137 Meter (rot). 6-Löcher Public-Course, Par 20, 940 Meter (gelb) und 837 Meter (rot)