PROFIGOLFER LEBEN LÄNGER

Profigolfer leben länger

Dieses Statement hat man schon öfter gehört und sagt sich so leicht dahin. Nun hat aber ein Wissenschaftsgremium sich eingehend mit der »Längerlebigkeit« von Spitzensport-lern beschäftigt. Jüngste Erkenntnisse belegen, dass Elite-Cricketspieler, Golf-, Rugby-Union- und Tennisprofis länger leben, während Fußballer eher ein kürzeres Leben als vor 90 Jahren haben. Die Studie des International Longevity Centre UK basiert auf Aufzeich-nungen über einen Zeitraum von 180 Jahren und zeigt große Unterschiede in der Langle-bigkeit von Profisportlern auch im Vergleich zu Männern der Allgemeinbevölkerung. »The longevity of sporting legends« von Professor Les Mayhew legt nahe, dass u.a. Spitzen-Golfer von den größten Steigerungen der Lebenserwartung profitieren, während Boxer und Jockeys nach Berücksichtigung des allgemeinen Anstiegs der Lebenserwartung wahr-scheinlich sogar kürzer leben als der Durchschnittsmann in England und Wales. Profis in den Bereichen Cricket, Rugby, Tennis und Golf leben heute mit höherer Wahrscheinlichkeit länger als zwischen 1900 und 1960 – aufgrund von Verbesserungen bei Sicherheit, Le-bensstil und Wohlbefinden nach der Karriere. Eliteboxer leben hingegen historisch gese-hen etwa 25 Prozent kürzer als andere Spitzensportler.