Winterspiel mit Stil: Die perfekte Golf Kleidung – Teil 2

Aufmacher-High Res-Mens-Magenta-OL(2)©Glenmuir

Funktionelles für’s Fairway

Auch im zweiten Teil unserer großen Übersicht über Golf Kleidung in der kalten Jahreszeit präsentieren wir aktuelle Outfits für Damen und Herren. Und weil in den Produktbeschreibungen der Hersteller oft viel »Fachchinesisch« steckt, erklären wir zudem die wichtigsten Begriffe.

Die richtige Golf Kleidung ermöglicht es, auch unter vermeintlich ungemütlichen, rauen oder gar extremen Bedingungen öfter zu spielen und dies auch noch zu genießen. Und kann so dabei helfen, Ihre Golfsaison zu verlängern. Kein Wunder daher, wenn laut einer Umfrage des schwedischen Funktions-Spezialisten Galvin Green 57 Prozent aller hingebungsvollen Golfer (»serious golfers«) Golfbekleidung als einen wesentlichen Teil ihrer Ausrüstung betrachten, der die Leistung und das Spielvergnügen steigert.

Warum die richtige Golf Kleidung so wichtig ist

Als Hauptgründe für die wachsende Bedeutung von Golfbekleidung werden angeführt, dass »wasser- und winddichter Schutz immer wichtiger wird« (80%), »neue Gewebetechnologien bequemer und atmungsaktiver sind« (76%) und »mit sich ergänzenden Schichten die Leistung verbessert werden kann« (54%). Die Befragten sind sich ferner bewusst, dass »das Aussehen des Ganzen zum Wohlfühlfaktor beiträgt« (49%) und »die Leichtigkeit der modernen Kleidung bedeutet, dass man mehr Optionen mit sich führen kann« (47%).

Viele Golfer wissen also um den Wert von funktionellen Outfits fürs Fairway – aber wissen sie auch, was sich hinter den Produktbeschreibungen der Hersteller verbirgt? Wer den ersten Teil unserer großen Übersicht für die laufende Herbst-Winter-Saison gelesen hat (GM 12/20), wird darin auf so manch textiles »Fachchinesisch« gestoßen sein: Base-, Mid- und Outer-Layer, Atmungsaktivität, Feuchtigkeitsdurchlässigkeit, Membran, Soft-Shell, Zwiebelsystem…

Textile Fachbegriffe

Ja, die Merkmale der Kleidungsstücke, die uns bei Kälte, Nässe und Wind das Golfspiel erleichtern und angenehmer machen, erinnern mitunter an ein Techniklexikon. Doch das ist weder überraschend, noch dem auch im Golf so beliebten »Marketing-Sprech« geschuldet. Denn Golfbekleidung für die kalte Jahreszeit ist nun mal ein hochtechnisches Produkt. Hier einige wichtige Fachausdrücke:

* Atmungsaktivität: Sie beschreibt den Feuchtigkeitstransport bzw. die Wasserdampfdurchlässigkeit eines Materials von innen nach außen. Je höher der bei Labortests ermittelte Messwert MVTR (Moisture Vapour Transmission Rate) ist, desto größer ist die Atmungsaktivität.

* Lining: Englische Bezeichnung für das Futter eines Bekleidungsteils. Gerne werden hier auch die netz- bzw. gitterähnlichen Mesh-Einsätze verwendet, die der Belüftung dienen.

* Membran: Die im Textildeutsch Nässesperrmembran genannten Folien (z.B. Gore-Tex, Sympatex) sind hauchdünn und sorgen dafür, dass der Schweiß nach außen transportiert wird, aber kein Wasser nach innen eindringen kann. Dazu wird die Membran auf den Oberstoff, das Futter oder dazwischen laminiert (geklebt). Die damit ausgerüsteten Bekleidungsteile sind atmungsaktiv, strapazierfähig, wind- und wasserdicht.

* Nahtversiegelung: Bei Regenjacken und -hosen kann durch die Nähte Wasser eindringen, weshalb sie versiegelt werden müssen. Dabei werden sie mit einem Folienband überklebt oder verschweißt.

* Soft-Shell: Diese sehr leichten Kleidungsstücke kombinieren Funktionen von äußerer und mittlerer Schicht und stellen somit eine Art Kompromisslösung dar. Soft-Shells können, ähnlich wie Fleece, luftdurchlässig und wärmend sein, je nach Material und Verarbeitung aber auch winddicht und widerstandsfähig.

* Wassersäule: Maßeinheit für die Wasserdichtigkeit von Funktions- und Regenbekleidung. Für Golfjacken und -hosen werden meist Membranen mit einer Wassersäule von 10.000 bis 30.000 mm verarbeitet.

Die verschiedenen Layers

* Base-Layer: Diese Basis- oder auch Schweißtransportschicht ist die erste der drei Bekleidungsschichten des Zwiebelsystems. Die Unterwäsche soll Schweiß vom Körper wegführen und liegt daher idealerweise hauteng an. Base-Layer bestehen deshalb meist aus Polyester oder Polypropylen, ein Comeback feiert neuerdings aber auch feine Merino-Wolle.

* Mid-Layer: Der Name verrät es schon – diese Isolations- bzw. Wärmeschicht (Warmth-Layer) ist die mittlere Zwiebelschale. Je nach Temperatur(-fühligkeit) werden hier eine oder mehrere Schichten getragen, die Körperwärme speichern können, also Pullover, Fleece- oder Wolljacke etc.

* Outer-Layer: Die Außen- oder Oberschicht ist im Zwiebelsystem für den Wetterschutz zuständig. Bei Golfbekleidung sollte sie also atmungsaktiv sein, den Wind abhalten und zumindest wasserabweisend wirken. Der Regenanzug muss natürlich wasserdicht (!) sein, wofür die Hersteller unterschiedliche Membranen und zusätzlich oft noch eine Imprägnierung einsetzen.

Winter Golf Kleidung: Die Produkte

Adidas – Damen

Athletisch und figurbetont

Tight (Leggings) und Jacke aus der Cold.Rdy-Serie sorgen dank stretch-artigem Material sowie figurbetonter Passform für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Das isolierende Material speichert Wärme und bietet ein trockenes Tragegefühl. Die Jacke mit durchgehendem Reißverschluss hat einen schützenden Stehkragen.

Preis: 68,19 Euro (Leggins), 97,43 Euro (Jacke)

Alberto Pants – Damen

Farbe und Funktion

Die atmungsaktiven, wasserabweisenden und schnell trocknenden Tech-Pants mit dem Revolutional-Material gibt es in diversen Schnitten für Damen und Herren. Sie garantieren mit ihren leistungsfähigen Bi-Stretch-Jersey-Qualitäten nicht nur optimale Bewegungsfreiheit. Sie sind darüber hinaus mit einem umfassenden UV-Schutz ausgestattet. Die Damenhose Mona ist schmal geschnitten und bietet eine optimale Passform.

Preis: 159,95 Euro

Bogner – Herren

Key-Piece für den Platz

Mit der Hybrid-Jacke Corrado präsentiert Bogner ein Key-Piece im Outdoor-Bereich: Denn die Jacke überzeugt in der Kombination aus innovativem Powerstretch und wattierten Partien. Ein verstärkter Stehkragen und praktische Zippertaschen ergänzen das funktionale Design, während die perforierten Flames auf dem Rücken einen markengetreuen Akzent setzen.

Preis: 349 Euro

Cross – D/H

Wasser marsch!

Die Edge-Regenjacke der Schweden (für Damen und Herren mit einer Wassersäule von 30.000 mm erhältlich) ist extrem wasserdicht, passt sich den Schwungbewegungen an und überzeugt mit einem äußerst geräuscharmen Material. Der Clou: Auch bei eisigen Temperaturen wärmt der dehnbare und komfortable Stoff. Passend zur Jacke gibt es eine Regenhose (279 Euro) sowie eine Chino (219 Euro) in verschiedenen Längen.

Preis: 339 Euro

Glenmuir – Herren

Allrounder

Stark bei Sturm: Der Mid-Layer Arran von Glenmuir kann auch als Windbreaker-Pullover getragen werden, da das hochwertige und patentierte Storm-Block-Material winddicht und wasserabweisend ist. In diversen Farbvarianten erhältlich.

Preis: 149 Euro

Golfino – Damen 

Feine Masche

Mit der neuen Winterkollektion setzt Golfino Akzente im Strickbereich. Der Damenpullover aus der Linie Silver Touch ist ein idealer Begleiter in der kalten Winterluft. Das edle Material mit Angora-Blend soll optimal die Körperwärme speichern und schafft ein angenehmes Tragegefühl.

Preis: 114,95 Euro

Hugo Boss – Herren

Troyer für die Runde

Mit diesem stylischen Troyer bringt Boss einen Pullover mit Colour-Block-Details in Mouliné-Optik auf den Markt. Das gerade geschnittene Herren-Top mit Troyer-Kragen ist aus einem Baumwoll-Mix gestrickt, der optimalen Tragekomfort verspricht. Kontrastfarbene Tapes und eine Logo-Stickerei an Vorder- und Rückseite unterstreichen den sportiven Look.

Preis: 199,95 Euro

Lacoste – Herren

Französische Eleganz

Lacoste vereint in seiner Golf Kleidung traditionell sportliche Funktionalität mit urbanen Designs. Die leichten Steppjacken und -westen mit synthetischer Füllung sind aus wasserabweisendem Ripstop gefertigt und mit Stehkragen sowie schützender Kapuze ausgestattet. Natürlich fehlt auch das ikonische Krokodil auf der Brust nicht.

Preise: 199,95 Euro (Jacke), 159,95 (Weste)

Peter Millar – Herren

Stylischer Look

Der Pullover Hyperlight Weld wird aus einem Vier-Wege-Stretch-Performance-Gewebe hergestellt, das optimale Bewegungsfreiheit bietet. Das Material der oberen Brustpartie ist wind- und wasserabweisend, mit schlanken, reflektierenden Paspelakzenten auf der mittleren Brust. Das Modell ist mit einem Viertel-Reißverschluss und zwei verstellbaren Kordelzügen ausgestattet.

Preis: ca. 150 Euro

Mobil bleiben

Die Außenseite der Weste Fuse verfügt über eine hochgradig wind- und wasserabweisende Frontpartie, während die Isolierung auf der Innenseite für zusätzliche Wärme sorgt. Die Rückseite ist mit einem Vier-Wege-Stretch-Gewebe für zusätzliche Mobilität ausgestattet. Eine verschweißte Brusttasche, ein Zwei-Wege-Reißverschluss auf der Vorderseite und Handtaschen unterstützen das Design.

Preis: ca. 133 Euro

Sun Mountain – Herren

Optimale Bewegungsfreiheit

Die Colter-Modelle kombinieren isolierte Körperpaneele mit flexiblen Seiteneinsätzen aus Vier-Wege-Stretch für optimale Bewegungsfreiheit. Die genutzte »37.5-Isolierung« ist eine synthetische Faser, die sich dadurch auszeichnet, dass sie Körperwärme absorbiert und Feuchtigkeit nach außen leitet. Dadurch wird die ideale Körpertemperatur für sportliche Leistung und Komfort aufrechterhalten und das in einem breiten Bereich der Außentemperatur. Die Jacke mit Kapuze und durchgehendem Reißverschluss verfügt über zwei Handwärmetaschen und einen Reißverschlusskragen mit Kinnschutz. Die leichte Weste hat eine innenliegende Brusttasche, die zudem auch als Packsack dient.

Preis: ca. 126 Euro (Jacke), ca. 101 Euro (Weste)

Den ersten Teil der großen Übersicht über Golf Kleidung im Winter verpasst? Hier klicken!