Golfeldorado im Allgäu – Das Golf Resort Sonnenalp-Oberallgäu

Golfplatz Oberallgaeu

Das Sonnenalp Resort brachte vor mehr als 40 Jahren den Golfsport ins Allgäu und setzt bis heute Maßstäbe.  Perfekt gepflegt und sensibel in die Natur gefügt, gehören mittlerweile 3 Golfplätze mit insgesamt 45-Loch zum Angebot des Allgäuer Luxushotels.

Perfekter Rundum-Service

Mit attraktiven Golfangeboten heißt Sie das Resort willkommen. Im Angebot „Golfverliebt“ ist für das pure Golferlebnis das Greenfee an 5 Tagen bereits inkludiert. Ehepartner und Kinder haben die Möglichkeit beim kostenlosen Schnupperkurs ihre Leidenschaft für den grünen Sport zu entdecken. Generell erhalten Hotelgäste Vergünstigungen an den Golfplätzen Sonnenalp, Oberallgäu und dem Kurzplatz Gundelsberg – was einen Aufenthalt im Sonnenalp Resort umso attraktiver macht. Die Plätze locken mit einer perfekten Mischung aus sportlicher Herausforderung, idealen Spielbedingungen und einem atemberaubenden Ausblick auf die Allgäuer Bergwelt.

Am Anfang war ein Pionier

Ein kühner Plan: Als Karlheinz Fäßler in den 70er Jahren von einer USA-Reise zurückkehrte, stand sein Entschluss fest. Das beliebte Luxushotel und Urlaubsdomizil Sonnenalp sollte einen Golfplatz bekommen. Golf war im Allgäu praktisch unbekannt. Aus dieser Vision entstand das heutige Golf Resort mit drei traumhaften Plätzen. Karlheinz Fäßler verfolgte sein Vorhaben mit Leidenschaft, unternahm Golfreisen zu den berühmtesten Plätzen der Welt und ließ sich davon inspirieren. Sein Grundsatz: Der Reiz des Golfsports besteht zu 50 Prozent im intensiven Erleben der Landschaft. Mittlerweile gehören drei Plätze mit insgesamt 45-Loch zum Angebot des Allgäuer Luxushotels.

Der Golfplatz Sonnenalp

Am Golfplatz Sonnenalp erwartet die Gäste ein perfektes Zusammenspiel aus der idyllischen Landschaft des Oberallgäus und erstklassigen Möglichkeiten zum Golfspiel. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz mit insgesamt 6.133 Metern Länge bei Par 73 wurde 1975 vom schottischen Architekten Donald Harradine geplant und 2006 vom renommierten Lindauer Architekt Kurt Rossknecht modernisiert. Sowohl Scratch-Spieler als auch ambitionierte Golfer erwarten hier spannende Bahnen.

Der Golfplatz Oberallgäu

Mit einer malerischen Bergkulisse trumpft auch der Golfplatz Oberallgäu auf. Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz, Par 72, ist harmonisch in die Landschaft mit altem Forstbestand eingepasst und 5.936 Meter lang. Verschiedene Abschläge garantieren Spielspaß für jedes Handicap. Dank des asphaltierten Weges, der alle Spielbahnen miteinander verbindet, ist es selbst bei Nässe möglich, mit dem Elektrocart zu fahren.

Der Kurzplatz Gundelsberg

Für ein kurzes Spiel eignet sich der 9-Loch-Kurzplatz Gundelsberg, Par 28, der auf 1.053 Meter Länge ein perfektes Spiel erfordert. Während Profis den Platz als Trainingsmöglichkeit zum Chippen und Pitchen schätzen, erfreuen sich Nachwuchsgolfer an der Kürze der Bahnen.

Kulinarische Highlights inmitten satter Greens

In den zwei gemütlichen Restaurants direkt an den Golfplätzen servieren Küchenchef Nico Huth und sein Team Gerichte aus überwiegend regionalen Produkten. Nur einen zehnminütigen Spaziergang vom Resort entfernt liegt das Restaurant Waldhaus beim Sonnenalp Golfplatz. Das Restaurant mit alpenländischem Interieur verfügt über eine große Sonnenterrasse mit Bergpanorama. Direkt am Golfplatz Oberallgäu gelegen bietet das Restaurant Seehaus einen traumhaften Ausblick auf Green Nr. 18 und die Allgäuer Berge sowie ein elegantes Ambiente im Allgäuer Landhausstil. Beide Restaurants können für Feierlichkeiten gemietet werden.

Der Weg zum perfekten Abschlag

ebnen die Golfschule Sonnenalpsowie die Golfacademy Oberallgäu. Erstere offeriert mit vier Kursen ein Schulungsangebot für Neueinsteiger und erfahrene Golfer. Unter der Leitung des erfahrenen Head-Professionals Bernard A. Kennedy verhelfen neben dreistündigen Intensivprogrammen und halbtägigen Angeboten fünftägige Kurse zur DGV-Platzreife. Die Form des Unterrichts variiert je nach Vorkenntnissen zwischen Einzel- oder Gruppentraining. In der Golfacademy Oberallgäu vermitteln Head-Professional Andy MacDonald und Professional Malcolm King ihr Wissen und die Freude am Spiel an die Gäste. In individuellen Trainingseinheiten, Intensivkursen oder speziellen Kursprogrammen verbessern sie Schritt für Schritt die Qualität des Spiels von Anfängern und Profis.

Ein weiteres Highlight an der Driving Range am Platz Sonnenalp ist der technisch hochentwickelte TrackMan – das weltweit beste Radar-Messgerät für Ballflugdaten. Während des Golfunterrichts werden sämtliche Parameter des Ballfluges aufgezeichnet und ausgewertet. Für die theoretische Aufarbeitung stehen Schulungsräume bereit. Außerdem finden im Rahmen des Jugendprogrammes der Sonnenalp von Mai bis November regelmäßig Jugendcamps für Kinder ohne Platzreife statt. Kleine Golfspieler haben am Golfplatz Oberallgäu die Wahl zwischen speziellen, verkürzten Kinder-Abschlägen.

Top ausgestattete Pro-Shops

In den zwei bestens sortierten Pro-Shops der Golfplätze finden Golfer Kollektionen etablierter Firmen wie Bogner, Polo Ralph Lauren und Peak Performance sowie hochwertiges Schlägermaterial und Golftaschen. Die Shops sind während der Golfsaison täglich geöffnet.

weitere Infos