TOUR NEWS: Wiesberger fährt zum Ryder Cup

Kollegialer Handshake – RC-Vize-Kapitän und Bernd Wiesberger. An diesem Wochenende erfuhr der Österreicher, dass er Teil des Ryder-Cup-Teams sein wird. (Foto: Getty Images). BMW PGA Championship – Day Three

Europa, USA, Australien, Asien, Afrika, Südamerika: Die Golf-Profis und -Proetten sind ständig auf Achse. In den Tour News fasst Golf Magazin die Ergebnisse der wichtigsten Profi-Turniere zusammen.

Hochspannung in Wentworth. Da fand zum einen mit der BMW PGA Championship eines der wichtigsten Turniere der Tour statt, doch viele warteten am Sonntag nur darauf, wie das Rennen um die verbliebenen Ryder-Cup-Plätze ausgehen würde. Wer schafft’s, für wen entscheidet sich der Kapitän Padraig Harrington? Einen großen Jubelschrei dürfte es in Golf-Österreich gegeben haben. Bernd Wiesberger hat es geschafft und ist als erster Österreicher dabei. Sein großer Traum ist Wirklichkeit geworden.

Verteilte die letzten drei Wildcards: Kapitän der Eurofighter Padraig Harrington.

Ferner berufen sind: Sergio Garcia (Spanien), Ian Polter (England) und Shane Lowry (Irland).

EUROPEAN TOUR: BMW PGA Championship
Preisgeld: 8.000.000 US-Dollar
Austragungsort: Wentworth Golf Club, Virginia Water, Surrey, England

1. Billy Horschel (USA) 269/-19
T2. Kiradech Aphibarnrat (THA) 270/-18
T2. Laurie Canter (ENG) 270/-18
T2. Jamie Donaldson (WAL) 270/-18
5. Christiaan Bezuidenhout (RSA) 271/-17
T12. Matthias Schwab (AUT) 274/-14
T20. Bernd Wiesberger (GER) 277/-11
T25. Martin Kaymer (GER) 278/-10
T75. Max Kieffer (GER)

 

Den Sieg der BMW PGA Championship im englischen Wentworth Golf Club in Surrey holt sich US-Amerikaner Billy Horschel. (Foto: Getty Images).

„Den Gewinn der BMW PGA Championship wäre für mich gleichzusetzen mit dem Titel der Players.“ Starke Worte von Billy Horschel in der Turnierwoche des Events. Dem Statement ließ der Amerikaner Taten folgen. Mit einer überragenden Finalrunde (-7) holte er sich die begehrte Trophäe.

CHALLENGE TOUR: Big Green Egg German Challenge powered by VCG
Preisgeld: 200.000 Euro
Austragungsort: Wittelsbacher GC, Neuburg a.d. Donau, Deutschland

1. Angel Hidalgo (ESP) 272/-12
T2. Lukas Nemecz (AUT) 274/-10
T2. Santiago Tarrio (ESP) 274/-10
T4. Max Schmitt (GER) 275/-9
T9. Thomas Rosenmüller (GER) 277/-7
T9. Matthias Schmid (GER) 277/-7
T17. Hurly Long (GER) 279/-5
T17. Velten Meyer (GER) 279/-5
T24. Philipp Mejow (GER) 281/-3
T28. Philipp Katich (GER/Am.) 282/-2
T32. Timon Baltl (AUT) 283/-1
T39. Timo Vahlenkamp (GER) 284/Par
T47. Jannik de Bruyn (GER) 286/+2
T51. Max Rottluff (GER) 287/+3
T62. Alois Kluibenschädl (AUT) 292/+8
65. Marco Iten (SUI) 296/+12
WD: Nick Bachem (nach Runde 3)
CUT: Benedikt Staben, Bernd Ritthammer, Freddy Schott, Allen John, Michael Hirmer, Max Oelfke, Christian Bräunig, Nicolai von Dellinsghausen, Alex Knappe, Hinrich Arkenau, Jonas Kölbing, Dominic Foos, Yannik Paul, Marcel Schneider, Moritz Lampert, Julian Kundenbacher, Finn Fleer (alle GER), Martin Wiegele, Niklas Regner, Alexander Kopp (alle AUT), Jeremy Freiburghaus, Benjamin Rusch, Joel Girrbach, Mathias Eggenberger (alle SUI).

Die Big Green Egg German Challenge powered by VcG, ausgetragen im Wittelsbacher GC, konnte der Spanier Angel Hidalgo für sich entscheiden. (Foto: Getty Images)

Tolle Anlage, toller Platz, tolles Wetter. Ein rundum gelungenes Comeback der Challenge Tour in Deutschland nach sechs Jahren Abwesenheit im Wittelsbacher GC. Die deutschen Vertreter spielten mitunter stark auf: Max Schmitt wurde geteilter Vierter und Neu-Profi Matthias Schmid sowie Thomas Rosenmüller geteilte Neunte. Der Spanier Angel Hildago konnte in der Finalrunde noch am Österreicher Lukas Nemecz vorbeiziehen und gewann die German Challenge.

PGA TOUR CHAMPIONS: Ascension Charity Classic
Preisgeld: 2.000.000 US-Dollar
Austragungsort: Norwood Hills Country Club,  St. Louis (MO)

Erst im Stechen konnte sich David Toms (54) gegen Landsmann Dicky Pride durchsetzen – und dazu genügte ihm ein solides Par. Gespielt wurde die 18. Bahn, ein Par 4 im Norwood Hills Country Club. Tom traf das Grün „in regulation“ und ließ einen Zwei-Putt folgen, während Pride mit seinem zweiten Schlag im Grünbunker lag. Zwar war Prides Bunkerschlag „in Ordnung“, doch der knapp Fünf-Meter-Putt zum Par blieb kurz vorm Loch liegen.
Bernhard Langer landetete mal wieder unter den Top Ten und Alex Cejka auf Rang 23.

Am ersten Extraloch sichert sich David Toms den Pokal der Ascension Charity Classic. (Foto: Getty Images)

1. David Toms (USA) 203/-10 n. Stechen
2. Dicky Pride (USA) 203/-10
T3. Woody Austin (USA) 204/-9
T3. Jay Haas (USA) 204/-9
5. Jerry Kelly (USA) 205/-8
T6. Jim Furyk (USA) 206/-7
T6. Rooco Mediate (USA) 206/-7
T6. Doug Barron (USA) 206/-7
T9. Steven Alker (AUS) 207/-6
T9. Paul Goydos (USA) 207/-6
T9. Bernhard Langer (GER) 207/-6
T9. Kevin Sutherland (USA) 207/-6
T9. Wes Short jun. (USA) 207/-6
T9. Vijay Singh (FID) 207/-6
T9. Ken Tanigawa (USA) 207/-6
T23. Alex Cejka (GER) 209/-4

LADIES EUROPEAN TOUR: VP Bank Swiss Ladies Open
Preisgeld: 200.000 US-Dollar
Austragungsort: Golfpark Holzhäusern, Risch-Rotkreuz, Schweiz

Mit dem Gewinn der VP Bank Swiss Ladies Open ist die Thailändern Atthaya Thitikul zum vierten Mal auf der Ladies European Tour siegreich.

1. Atthaya Thitikul (THA) 200/-16
2. Marianne Skarpnord (NOR)  201/-15
T3. Elena Moosmann (SUI/Am.) 202/-14
T3. Kim Metraux (SUI) 202/-14
15. Sandra Gal (GER) 208/-8
T29. Karolin Lampert (GER) 212/-4
T35. Caroline Rominger (SUI) 213/-3
T41. Christine Wolf (AUT) 214/-2
T44. Anais Maggetti (SUI) 215/-1
T54. Vanessa Knecht (SUI) 217/+1
T59. Sophie Witt (GER/Am.) 218/+2
T63. Leticia Ras-Anderica (GER) 219/+3
CUT: Sarina Schmidt (GER), WDN: Carolin Kauffmann, Franziska Friedrich (bd. GER).

Mehr zum Profisport gibt’s auf unserem Insta-Account @golf.magazin oder im Golf Magazin.