Der Jahresrückblick für ein besseres Golfjahr 2020

The Drive, Chip and Putt Championship – Torrey Pines

-von Marco Müntnich*

Das Golfjahr 2019 ist gerade erst zu Ende gegangen und auf den Profitouren dieser Welt wurden bereits die ersten Turniere der neuen Saison gespielt. Für den Amaterugolfer in Deutschland ist die Saison 2020 allerdings noch im Winterschlaf. Grund genug für einen Jahresrückblick, damit Ihre Saison 2020 noch besser wird. Getreu dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“ startet vielerorts die Vorbereitung auf die Saison 2020 in diesen Wochen und die Schläger kreiseln fleißig unter Flutlicht und auf beheitzten Drivingrange-Plätzen.

Bevor Sie Ihren Blick komplett auf die neue Saison richten und mit Ihren Trainern besprechen, was vor dem Saisonstart noch bearbeitet werden muss, möchte ich Sie in diesem Artikel bitten, den Blick nochmal zurückzuwerfen und sich mit der vergangenen Saison zu beschäftigen. Getreu dem Motto „Beachtung schafft Verstärkung“, beschäftigen wir uns lediglich mit den absoluten Highlights Ihrer Saison und Sie dürfen so richtig in tollen Erinnerungen schwelgen.

Tipps für einen gelungenen Jahresrückblick

Nutzen Sie diese Vorlage für einen gelungenen Jahresrückblick. Selbst wenn es Ihnen zunächst schwer fällt, das Aufschreiben der besten Schläge der Saison wird Ihnen dauerhaft weiterhelfen.

Nutzen Sie diese Vorlage für einen gelungenen Jahresrückblick. Selbst wenn es Ihnen zunächst schwer fällt, das Aufschreiben der besten Schläge der Saison wird Ihnen dauerhaft weiterhelfen.

Es geht darum die komplette Golftasche gedanklich durchzugehen und die absoluten „very best shots“ des Jahres zu notieren – nehmen Sie sich dafür gerne etwas mehr Zeit. Je genauer Sie sich in die (Turnier-) Situation zurückversetzen und alle Sinne nutzen, umso besser für diese Übung. In welcher Situation haben Sie Ihren besten Drive geschlagen? „Vielleicht bei der Clubmeisterschaf an Bahn 3. Es war Rückenwind und Sie haben einen Probeschwung gemacht, sich den Ballflug vorgestellt und die „Draw-Bombe“ gezündet“. HabenSie in diesem Jahr einen Pitch eingelocht? Super – was haben Sie in der Vorbereitung gemacht damit dieser Schlag so gut wurde? Welche taktischen Entscheidungen haben dazu geführt, dass Sie eine schwierige Situation gelöst haben? Ich denke Sie verstehst in welche Richtung Sie dieser Rückblick gedanklich bringen soll.

Warum fällt es so schwer, positiv zu denken?

Fällt es Ihnen schwer die besten Schläge der vergangenen Saison zu notieren? Das muss gar nicht sein – gewöhnen Sie sich im nächsten Jahr einfach an die besten Schläge direkt nach dem Turnier zu notieren, dann fällt Ihnen die Auswahl am Ende des Jahres leichter.

Mit dem guten Gefühl der besten Schläge der Saison 2019 im Rücken und definierten Zielen für die verbleibende Wintersaison werden Sie mit voller Motivation zu den Trainingseinheiten im Winter kommen, auch wenn es draußen bitterkalt ist.

Ich wünsche Ihnen eine schöne restliche Winterzeit, geben Sie so richtig Gas und bereiten Sie sich gut auf die Saison 2020 vor – in Sommersportarten sind die Wintermonate entscheidend.

Ihr Marco Müntnich*

 

 

 

 

 

mehr Informationen: www.fairwaykids.de

 

*Seit Januar 2019 bin ich, zusammen mit meinem Kollegen Matthias Boje, im Hamburger GC Falkenstein für den Jungenbereich zuständig. Nach vielen Jahren im Leistungssport in Baden-Württemberg und dem Schwerpunkt im weiblichen Nachwuchsbereich, freue ich mich über die neue verantwortungsvolle Aufgabe im hohen Norden.
Zu den Fairwaykids-Partnerprofessionals darf ich mich seit 2018 zählen und freue mich über diese Plattform meinen Beitrag zu leisten, unser aller Lieblingsspiel weiter wachsen zu lassen.

Hier die Stationen meiner bisherigen Traininerlaufbahn :

Ausbildung im G&LC Schloss Liebenstein 2002 – 2005
Golfprofessional im G&LC Schloss Liebenstein 2005 – 2012
Golfprofessional im GC Hetzenhof 2013 – 2018
Landeskadertrainer der Mädchen im BW Golfverband 2013 – 2017