US Open: Martin Kaymer startet im Flight der Champions

117. US Open: Kaymer im Flight der Champions

Erin (SID) – Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer wird bei der 117. US Open in der kommenden Woche in Erin im US-Bundesstaat Wisconsin an den ersten beiden Tagen im Flight der Champions abschlagen. Wie die Organisatoren bekannt gaben, bildet der 32-Jährige aus Mettmann, der das zweite Major des Jahres 2014 gewonnen hatte, einen Flight mit Titelverteidiger Dustin Johnson und 2015-Sieger Jordan Spieth (beide USA).

Ebenfalls im Blickpunkt wird die Gruppe mit Olympiasieger Justin Rose (England) sowie den beiden ehemaligen Weltranglistenersten Rory McIlroy (Nordirland) und Jason Day (Australien) stehen. McIlroy hatte sich jüngst nach überstandener Rippenverletzung wieder gesund gemeldet und seinen Start auf dem Erin Hills Golf Course angekündigt. Den Flight der „nächsten Generation“ bilden der Spanier Jon Rahm (22), US-Profi Rickie Fowler (28) und Japans Hideki Matsuyama (25).

Der Platz bei der Premiere in Erin ist mit 7741 Yards, umgerechnet rund 7078 Meter, einem der längsten Plätze in der Geschichte der vier Major-Turniere, zu denen auch noch das US Masters, die British Open und die US PGA Championship gehören.