Bernhard Langer krönt großartige Saison

Bernhard Langer mit dem Charles Schwab Cup.

In der 10-jährigen Historie des Charles Schwab Cup, wie die Saisonwertung der Champions Tour genannt wird und zu der in diesem Jahr 26 Turniere gezählt wurden, war bislang noch kein Nicht-Amerikaner siegreich. Mit 3.596 Gesamtpunkten deklassierte Bernhard Langer die Konkurrenz, selbst Rookie Fred Couples aus den USA war mit 825 Punkten Rückstand außer Reichweite.

In der Preisgeldrangliste hatte der deutsche Ausnahmegolfer nach dem Abschlussevent auf dem TPC Harding Park mehr als 300.000 Dollar Vorsprung auf Hauptkonkurrent Fred Couples. Nur diese beiden Professionals knackten die zwei Millionen-Hürde. Der Gewinn des Money-Ranking ist mit der Auszeichnung des Arnold Palmer Award verbunden, den Bernhard Langer seit seinem altersbedingten Wechsel auf die amerikanische Senioren-Tour dreimal in Folge entgegennehmen konnte. 

Ich trat vor drei Jahren hier an, um zu versuchen, einer der bestimmenden Spieler zu werden, so Langer in einem Interview, und ich war mir alles andere als sicher, ob mir das gelingen würde. Der Anhausener zeigt sich überglücklich und sagte, mit dem Gewinn des Charles Schwab Cup und den beiden Siegen bei der British und US Open habe er sein Jahresziel mehr als erreicht.

Bernhard Langer wird nach der Wendys 3-Tour Challenge, einem Sonder-Event mit je drei Repräsentanten von US PGA, LPGA und Champions Tour, in die Heimat kommen, um für den Ryder Cup 2018 in Deutschland zu werben und diverse Gespräche mit Verantwortlichen zu führen. Die Leitfigur der Bewerbung und Präsident des virtuellen Golfclub RC 2018 unterstützt die deutsche Kampagne in einer wichtigen Phase. Die Ryder Cup LLP in England wird im Frühjahr 2011 das Austragungsland bekannt geben, neben Deutschland haben sich Frankreich, Holland, Portugal und Spanien für den berühmten Wettbewerb der Kontinente beworben.