British Open: Kaymer startet glanzlos

Martin Kaymers Britsh-Open-Auftakt verlief durchwachsen

Carnoustie (SID) – Golfprofi Martin Kaymer (Mettmann) ist glanzlos in die 147. British Open in Carnoustie gestartet. Auf dem tückischen Par-71-Kurs an der schottischen Ostküste benötigte der 33-Jährige am Donnerstag für seine erste Runde 71 Schläge. Was dieser Score wert ist, wird sich erst im Laufe des Tages zeigen – Kaymer war Teil der ersten Startgruppe und somit vor allen Konkurrenten im Klubhaus.

Auf dem wegen Wochen ohne Regen ausgetrockeneten Platz gelangen Kaymer trotz der schwer kontrollierbaren Schlaglängen vier Birdies. Den Schlaggewinnen standen ebenso viele Bogeys gegenüber, zwei davon unterliefen dem ehemaligen Weltranglistenersten auf den Löchern 16 und 17. Kaymer, der im Juni 2014 sein bislang letztes Turnier gewonnen hatte, verspielte damit ein vielversprechendes Ergebnis.

„Ich habe die Fairways getroffen, daraus aber leider zu selten einen Vorteil gezogen. Man hätte eine sehr tiefe Runde spielen können, aber ich denke, dass eine Par-Runde bei einem Major nie schlecht ist“, sagte Kaymer bei Sky.

Bernhard Langer (Anhausen), zweiter deutscher Starter in Carnoustie, hatte zu diesem Zeitpunkt erst fünf Löcher absolviert. Der 60-Jährige ergatterte sein Ticket für das dritte Major der Saison durch seinen Erfolg im Vorjahr bei der Senior British Open.