Champions Tour: 9. Sieg für Miguel Angel Jiménez!

Chubb Classic – Final Round

Keiner jubelt schöner als Publikumsliebling Miguel Angel Jiménez, der am Wochenende die Mitsubishi Electric Championship gewann. Dabei schlug der Spanier Tourdebutant Ernie Els im Stechen. Bernhard Langer, der sich eine Siegchance auf den letzten beiden letzten Löchern verbaute, wurde am Ende sechster.

Tourstart auf der Champions Tour für Bernhard Langer, Fred Couples, Retief Goosen und Co. Und das bei lauwarmen Temperaturen in Hualalai auf Hawaii. Für einen war es ein ganz besonderes Turnier. Südafrikaner Ernie Els nämlich debütierte auf der Champions Tour und gewann beinahe direkt – damit wäre er der 19. Spieler in der Tourgeschichte, dem das gelingen sollte. Einer hatte was dagegen. Miguel Angel Jiménez, seit 38 (!) Jahren Golfprofi, 21 Siege auf der European Tour.

Auf Hawaii gelang dem 56-Jährigen sein neunter Sieg auf der Champions Tour in seiner siebten Saison bei den „Oldies“. Am zweiten Extraloch bezwang er Ernie Els und Fred Couples (60!) mit einem Birdie und ließ sich den Jubel nicht nehmen. „Das fühlt sich natürlich toll an hier nach 2015 wieder zu gewinnen, ich habe sehr gut gespielt.“

 

View this post on Instagram

 

Thank you to everyone for all your messages of congratulations!

A post shared by Miguel Angel Jimenez (@jimenezgolf) on

Gut gespielt hat auch der deutsche Champions Tour-Überflieger Bernhard Langer. Mit einem sechsten Platz am Ende kann man definitiv von einem ordentlichen Saisonstart sprechen, dennoch wäre mehr drin gewesen für den 62-Jährigen. Zwei Löcher vor Schluss nämlich lag der fünffache Charles Schwab Cup-Gewinner gleich auf mit dem Führungstrio. An der 17, einem Par 3, fand er sich dann in der Lava wieder, beendete die letzten beiden Löcher mit Doppel Bogey, Bogey.