Der Schwung von Cameron Champ

Cameron Champ beim Sentry Tournament of Champions im Januar 2019 auf Hawaii. (Foto: Kevin C. Cox/Getty Images)

Cameron Champ ist ein Tour-Rookie und hat bereits auf der Web.com-Tour Aufsehen erregt. Zwar sieht sein Schwung entspannt aus, aber seinen Driver schlägt der Jung-Profi bei weitem länger und auch genauer als seine Tour-Kollegen.

Cameron Champ, der Rookie auf der Tour

Der 23-jährige US-Amerikaner wechselte ins Profilager, nachdem er  bei der US Open 2017 in Erin Hills mit seinen extrem langen und genauen Drives auffiel. Dabei war Champ im Juni 2017 noch Amateur und studierte an der Texas A&M Universität. Als Profi holte sich Champ auf der Web.com-Tour den Sieg bei der Utah Championship. Dann hatte er die volle Spielberechtigung für die PGA Tour inne und holte sich auch da prompt einen Sieg bei der Sandersons Farm Championship mit schlappen vier Schlägen Vorsprung.

So schwingt Cameron Champ

Cameron Champ ist knapp 1,83 Meter groß, wiegt knapp 80 Kilo und hat Drivelängen wie ein Tier. Auf der Web.com-Tour führte er mit durchschnittlichen Drivelängen von 313,73 Metern die Longest-Drive-Statistik an. Und seine Bälle fliegen auch weiter als die von Dustin Johnson. Schauen Sie selbst:

In der aktuellen Februar-Ausgabe des GOLF MAGAZIN erklärt Tour-Coach Sean Foley ausführlich und anschaulich den Schwung von Cameron Champ und zeigt, was das Geheimnis für diese überragenden Weiten und vor allem die Genauigkeit ist.