Alle Infos rund um die Players Championship 2020

The PLAYERS Championship – Round Two

Vom 12. bis zum 15. März 2020 findet die PLAYERS Championship auf dem TPC Sawgrass in Ponte Vedra Beach, Florida statt. Wer von den 144 Spielern zu den Favoriten zählt und welche Auswirkungen das Coronavirus auf das Turnier hat erfahren Sie hier.

Am Donnerstag startet das PLAYERS Championship, welches von vielen als inoffizielles fünftes Major angesehen und bezeichnet wird. Vom 12. bis zum 15. März 2020 starten insgesamt 144 Spieler aus allen Teilen der Welt bei diesem großartigen Turnier. Schon seit der ersten PLAYERS Championship im Jahr 1974 findet das Turnier immer auf dem TPC Sawgrass Stadium Course statt. Der südöstlich von Jacksonville, Florida gelegene Platz ist einer der bekanntesten Plätze der Welt.

Der eindrucksvolle Par 72 Kurs wurde vom bekannten Golfplatzarchitekten Pete Dye, welcher Anfang Januar im Alter von 94 Jahren gestorben ist, und seiner Frau Alice designt. Der Platz garantiert jährlich ein spannendes Event. Auf dem berühmten Inselgrün der 17 Bahn kann jederzeit viel passieren, ebenso wie auf der schweren 18. Bahn, einem Dogleg mit einem Wasserhindernis das sich vom Abschlag bis zum Grün entlang der linken Seite der Spielbahn schlängelt.

Alle Infos zum Players Championship 2020. Viele Spieler mussten bereits der 17. Bahn in TPC Sawgrass ihren Tribut zollen. Nachdem der Ball von Matt Kuchar 2015 bei den Players Championships gerade noch auf dem Übergang zum Grün zum liegen kam musste dieser einen Zauberschlag machen um seinen Score zu retten. (Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Viele Spieler mussten der 17. Bahn in TPC Sawgrass bereits ihren Tribut zollen. Nachdem der Ball von Matt Kuchar 2015 bei den Players Championships gerade noch auf dem Übergang zum Grün zum liegen kam musste dieser einen Zauberschlag machen um seinen Score zu retten. (Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Das Preisgeld beim PLAYERS Championship beläuft sich in diesem Jahr auf sage und schreibe 15 Millionen Dollar. Der Sieger erhält rund 2,7 Millionen Dollar, umgerechnet knapp 2,4 Millionen Euro. Da das Turnier einen sehr hohn Stellenwert hat winken dem Gewinner 600 FedExCup Punkte.

Das spiegelt sich auch im hochkarätigen Teilnehmerfeld wieder. Keiner aus der aktuellen Top 10 der Weltrangliste lässt sich dieses Event entgehen. Insgesamt gehen 144 Spieler aus der gesamten Welt an den Start. Unter den Teilnehmern befindet sich zwar kein deutscher Spieler, dafür jedoch mit Bernd Wiesberger ein Österreicher. Dieser startet am Donnerstag gemeinsam mit den US-Amerikanern Patrick Rodgers und Sam Burns um 12:56 von Tee 1.

Mögliche Titelkandidaten auf dem TPC Sawgrass

Rory McIlroy: Als amtierende Titelverteidiger und aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste wird Rory McIlroy als einer der heißesten Kandidaten auf den Titel angesehen. Der FedExCup Sieger von 2019 ist genau wie im letzten Jahr, auch dieses Jahr fantastisch in die neue Saison gestartet. McIlroy sagte nach seinem geteilten fünften Platz beim Arnold Palmer Invitational in Bay Hill in der Vorwoche: „Ich spiele gutes Golf. Wenn ich mich weiterhin in diese Positionen bringe, ist es hoffentlich nur eine Frage der Zeit, bis ich wieder siegen werde.“

Bryson DeChambeau: Die körperlichen Veränderungen von Bryson DeChambeau sind deutlich wahrzunehmen. Mit einem speziellen Trainingsprogramm legte DeChambeau zehn Kilogramm Muskelmasse zu. Ein entschiedener Grund, weswegen er sich dafür entschieden hat: mögliche Verletzungen vorbeugen. Und es scheint sich auch in Bezug auf sein Golfspiel auszuzahlen. Bei seinen vergangenen drei Auftritten machte Bryson DeChambeau deutlich, in was für einer starken Verfassung er sich befindet. Geteilter fünfter beim Genesis Invitational, zweiter beim WGC-Mexico Championship Mitte Februar und vierter beim Arnold Palmer Invitational. Damit ist mit dem US-Amerikaner auch bei der Players Championship zu rechnen.

Zu Beginn wurde Bryson DeChambeau für seine körperliche Transformation noch belächelt. Antworten lieferte er in Form von guten Ergebnissen auf dem Platz. (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Sungjae Im: Spieler des Jahres 2018 auf der Korn Ferry Tour und PGA TOUR-Rookie des Jahres 2019. Auch im Kalenderjahr 2020 war Sungjae Im bereits erfolgreich. Der Südkoreaner siegte bei der Honda Classic belegte direkt im Anschluss beim Arnold Palmer Invitational Platz drei. Die Form stimmt offensichtlich.

Collin Morikawa: Der 23-Jährige US-Amerikaner hat in jedem seiner 20 Starts als Profi den Cut geschafft und hat 2019 bereits einen Sieg bei der Barracuda Championship erringen können. Nachdem er in der laufenden Saison bereits zweimal unter den Top-10 war, landete Morikawa beim Arnold Palmer Invitational auf einem geteilten neunten Platz und fährt nun mit Selbstvertrauen zu seinem ersten PLAYERS Championship.

Collin Morikawa: Ein Gesicht, da man sich merken sollte. (Photo by Sam Greenwood/Getty Images)

Die Auswirkungen des Coronavirus

Die Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus werden auch am kommenden Wochenende spürbar sein. Die Veranstalter haben sämtliche Vorkehrungen getroffen. Den Besuchern ist es gestattet Handdesinfektionsmittel in jeder Größe mit auf das Gelände des TPC Sawgrass zu nehmen. In Bereichen, wo viele Besucher aufeinandertreffen wurden, genauso wie auf den Toiletten, insgesamt rund 120 Handdesinfektionsmittelspender aufgestellt.

Zusätzliches Personal achtet verstärkt auf die Hygiene der Besucher. So wird beispielsweise kontrolliert, dass die Besucher sich ihre Hände mindestens 20 Sekunden gründlich mit Wasser und Seife waschen. Die Verkaufsbereiche, Restaurants und Toiletten werden obendrein jeden Abend gründlich gereinigt und desinfiziert. Die Fans sollten sich außerdem darauf einstellen, dass einige Spieler möglicherweise keine Autogramme schreiben werden.

Kranke Menschen wurden im Vorfeld des Turniers gebeten, zuhause zu bleiben. Aber auch auf den Fall, dass ein Besucher plötzlich erste Symptome verspüren sollte, sind die Veranstalter vorbereitet. Medizinisches Personal ist vor Ort anwesend, welches sich mit den Symptomen des Coronavirus genauestens auskennt. Im Fall der Fälle würden sie nach dem COVID-19 Protokoll verfahren.

Wissenswertes zum PLAYERS Championship:

Nachdem Tiger Woods bereits das WGC-Mexico Championship (20.-23.02.2020), die Honda Classic (27.02.-01.03.2020) sowie das Arnold Palmer Invitational (05.-08.03.2020) aufgrund von Rückenprobleme verpasste, hat er auch die Teilnahme beim PLAYERS Championship an diesem Wochenende abgesagt. Er gab auf Twitter bekannt, dass er auf seinen Körper hören müsse und deswegen nicht an den Start gehen wird. Woods schrieb weiter: „Mein Rücken ist einfach noch nicht so weit. Ich bin traurig, eines der besten Events der Saison zu verpassen. UNSERE Meisterschaft.“

Die ersten Spielgruppen starten am Donnerstag und Freitag jeweils um 7:40, am Samstag um 8:30 und am Sonntag um 7:45 Ortszeit. Sky überträgt das Turnier an allen Tagen live zu folgenden Zeiten:
Donnerstag und Freitag von 18:00 bis 00:00 Uhr
Samstag 19:00 bis 00:00 Uhr
Sonntag 18:00 bis 23:00 Uhr