Dustin Johnson: Grün gedrivt mit einem Eisen!

Am Donnerstag startet die Dell Technologies Championship auf dem TPC Boston. Dustin Johnson, Nummer 1 und Sieger der letzten Woche, ist hier den Zuschauern in besonderer Erinnerung geblieben. Im letzten Jahr drivte DJ das Grün von Loch 4 – mit einem Eisen 😳

Wenn Dustin Johnson an ein drivebares Par 4 geht, stellt sich nicht die Frage, ob er es angreift sondern mit welchem Schläger er attackiert. So geschehen im letzten Jahr bei der Dell Technologies Championship, dem zweiten Playoff-Turnier des FedEx-Cups. Am vierten Loch des TPC Boston galt es für die Nummer eins, ein 265 Meter langes Par 4 zu erreichen. Der Driver war keine Option, damit schlägt Johnson den Ball im besten Fall 400 Meter weit. Ein Holz 3 oder 5? Kam ebenso wenig in Frage, auch damit wäre die Kugel womöglich übers Grün gerollt. Bleibt also ein langes Eisen für 265 Meter. Kann man machen, wenn man Dustin Johnson heißt und die PGA Tour-Statistik der längsten Drives regelmäßig gemeinsam mit Rory McIlroy anführt – aktuell liegt DJ hier mit einer øLänge von 288 Metern auf Rang 2 hinter Rory McIlroy (ø289 m). Johnson kam 2016 am Ende dank Drives wie diesem auf Rang 8. Den Sieg holte sich damals übrigens kein geringerer als Rory McIlroy. So schließt sich der Kreis. Ab morgen gehen beide wieder in Boston ans Tee. Der Favorit nach dem beeindruckenden Playoff-Sieg gegen Jordan Spieth heißt in diesem Jahr ganz klar Dustin Johnson.