FedEx-Cup in Atlanta: Tiger Woods nach Auftaktrunde in Führung

An der Spitze: Tiger Woods

Atlanta (SID) – Dank eines Eagles am 18. und letzten Loch hat der einstige Weltranglistenerste Tiger Woods aus den USA beim Finale um den FedEx-Cup in Atlanta nach der ersten Runde die Führung übernommen. Der 42-Jährige spielte bei dem mit neun Millionen US-Dollar dotierten Turnier eine 65 und teilt sich Platz eins mit seinem Landsmann Rickie Fowler.

„Ich habe ziemlich gut gespielt. Bei fast allen meiner Schläge hatte ich eine gute Kontrolle“, sagte Woods, der bereits 2007 und 2009 in Atlanta triumphiert hatte. Gemeinsame Dritte sind mit einem Schlag Rückstand Olympiasieger Justin Rose aus England und Gary Woodland (USA).

Will Tiger Woods den FedExCup gewinnen, müsste er bei der Tour Championship siegen, gleichzeitig müsste folgendes geschehen:

Bryson DeChambeau (aktuell in Führung im FedExCup) müsste 15. werden oder schlechter.

– Justin Rose (aktuell Rang 2 im FedExCup) müsste Fünfter werden oder schlechter.

Tony Finau (aktuell Rang 3 im FedExCup) müsste Dritter werden oder schlechter.

Dustin Johnson (aktuell Rang 4 im FedExCup) müsste geteilter Zweiter werden oder schlechter.

Justin Thomas (aktuell Rang 5 im FedExCup) müsste geteilter Zweiter werden oder schlechter.

– Keegan Bradley (aktuell Rang 6 im FedExCup) müsste Zweiter werden oder schlechter.

Hier sehen Sie noch mal Tiger’s beste Schläge vom ersten Tag der Tour Championship: