FedEx Cup: Cejka erwischt glänzenden Start

Alex Cejka hatte eine gute erste Runde in Paramus

Paramus (SID) – Dem Münchner Golfprofi Alex Cejka ist ein glänzender Start in die vierteilige Turnierserie um den FedEx Cup geglückt. Beim Turnier der US-Tour in Paramus/New Jersey liegt der 47-Jährige nach der ersten Runde auf dem fünften Platz.

Cejka spielte am Donnerstag auf dem Par-71-Kurs eine 67, besser war nur ein US-Quartett. Kevin Tway, Jamie Lovemark, Vaughn Taylor und Sean O’Hair benötigten bei der Northern Trust Open 66 Schläge. US-Superstar Tiger Woods, der sich beim FedEx Cup für den Ryder Cup empfehlen will, spielte zum Auftakt Platzstandard. Das reichte vorerst nur zum 60. Platz.

Die Favoriten im Rennen um den FedEx-Cup-Siegerscheck in Höhe von zehn Millionen Dollar sind vorn dabei. Der in der Wertung führende Weltranglistenerste Dustin Johnson ist gleichauf mit Cejka Fünfter, genauso wie sein drittplatzierter US-Landsmann Brooks Koepka. Vorjahressieger Justin Thomas, ebenfalls Amerikaner und hinter Johnson Zweiter, belegt mit 69 Schlägen den 27. Platz.

Am ersten Finalturnier im Ridgewood Country Club nehmen die besten 125 Spieler der Saisonwertung teil, Cejka ist als 99. dabei. Für das zweite in Norton/Massachusetts (31. August bis 3. September) qualifizieren sich die Top 100. Für Station drei in Newtown Square/Pennsylvania (6. bis 9. September) sind noch 70 Spieler startberechtigt. Beim Abschluss in Atlanta (20. bis 23. September) treten die besten 30 Akteure an.

Alle vier Turniere sind mit 9,0 Millionen Dollar dotiert, hier kassiert der Sieger jeweils knapp 1,7 Millionen Dollar. Als einziger Spieler hat Woods den FedEx Cup zweimal gewonnen, 2007 und 2009. Als 20. hat der 14-malige Major-Sieger allerdings kaum noch eine Chance auf den dritten Triumph.