George Coetzee trifft Tribüne und spielt Eagle!

Manchmal brauchen auch die Jungs auf der Tour einfach nur Glück! George Coetzee hatte am Wochenende auf der European Tour eine ganze Menge davon. Der Südafrikaner feuerte seinen zweiten Schlag bei der Volvo China Open auf dem Schlussloch (Par 5) volle Power links auf die Zuschauertribüne. Sein brachialer Hook sollte aber nicht bestraft werden, im Gegenteil. Der Ball prallte ab, rollte zum Loch, George Coetzee spielte Eagle. Es war übrigens sein einziges Eagle im gesamten Turnier – und was für eins. Am Ende kam der dreifache European Tour-Gewinner in China auf Rang 8. Ein bisschen Glück hat noch keinem geschadet.

Heimsieg: George Coetzee aus gewann 2015 die Tshwane Open im Pretoria Country Club in Südafrika (Foto Kredit:Stuart Franklin/Getty Images)

Heimsieg: George Coetzee gewann 2015 die Tshwane Open im Pretoria Country Club in Südafrika (Foto Kredit:Stuart Franklin/Getty Images)

SHEBOYGAN, WI - AUGUST 12: George Coetzee of South Africa hits out of the bunkers during a practice round prior to the 2015 PGA Championship at Whistling Straits on August 12, 2015 in Sheboygan, Wisconsin. (Photo by Richard Heathcote/Getty Images)

Von Hindernissen lässt sich George Coetzee nicht aus der Ruhe bringen, hier 2015 bei der PGA Championship in Whistling Straits in Sheboygan, Wisconsin. (Foto Kredit: Richard Heathcote/Getty Images)