Die Korn Ferry Tour – Infos, Historie und Preisgeld

Web.com Tour Championship – Final Round

Die Korn Ferry Tour ist das Tor zur PGA Tour und ermöglicht den Teilnehmern, sich auf die Bühne der großen Stars zu spielen. Doch was zeichnet die Qualifikationstour aus? Seit wann findet sie statt und wie viel Preisgeld kann man gewinnen? Hier gibt es die Antworten. 

Was ist die Korn Ferry Tour?

Die Korn Ferry Tour ist die Qualifikationstour der PGA Tour und das amerikanische Äquivalent zur European Challenge Tour. Sie besteht aus 27 Turnieren, die sich von Januar bis September eines Jahres erstrecken.
Seit 2019 hält das Consulting-Unternehmen Korn Ferry die Namensrechte der Tour. Die Qualifikationstour wurde ursprünglich unter dem Namen Satellite Tour gegründet und wechselte bereits mehrmals den Namen. Der aktuelle Sponsorenvertrag läuft bis einschließlich 2028.

Wie läuft die Qualifikation zur PGA Tour?

Die besten 25 Profis der Jahreswertung qualifizieren sich genauso für die PGA-Tour wie Spieler, die drei Turniere binnen einer Saison gewinnen. Seit 2012 hat sich der Qualifikationsmodus grundlegend geändert. 25 Weitere Akteure können sich seitdem über die vier finalen Turniere für die PGA Tour qualifizieren.

Seit wann existiert die Korn Ferry Tour?

Im Jahr 1990 gründete die Organisation PGA Tour das Turnier und nannte es zu Ehren der Golflegende Ben Hogan Tour. Im ersten Jahr wurden alle 30 Turniere in Amerika ausgespielt, das Preisgeld betrug jeweils 100.000$. Damals qualifizierten sich nur die fünf bestplatzierten Spieler für die PGA Tour.

 

Gewann das Premierenturnier in Texas und hat gute Chancen sich für die PGA Tour zu qualifizieren: Der Chinese Xinjun Zhang.

Wo findet die Korn Ferry Tour statt?

Wie bei der ranghöheren PGA Tour, finden auch die Turniere der Qualifikationsserie überwiegend auf amerikanischem Terrain statt. 23 der 27 Turniere befinden sich in den Vereinigten Staaten. Die ersten beiden Wettbewerbe der Saison finden auf den Bahamas statt und anschließend jeweils eins im kolumbianischen Bogotá und auf Panama. Die drei Finalturniere finden von Mitte August bis Anfang September in Ohio, Idaho und Indiana statt. Das Abschlussturnier wird in diesem Jahr erstmals in Newburgh ausgetragen, die letzten beiden Jahre fand es in Florida statt.

Wie hoch ist das Preisgeld der Korn Ferry Tour?

Für jedes Turnier werden einzelne Preisgelder vergeben. Die ersten 24 Turniere schütten ein Preisgeld zwischen 550.000 und 800.000$ aus. Bei den drei finalen Wettbewerben gibt es jeweils eine Million US Dollar zu gewinnen. Während es bei allen anderen Turnieren 14 Weltranglistenpunkte gibt, sind die Turniere in Ohio und Idaho mit 16 und das abschließende Korn Ferry Tour Championship mit 18 Punkten dotiert.

Was zeichnet die Korn Ferry Tour aus?

Anders als die PGA Tour, kann die dazugehörige Qualifikationstour mit ihren vielfältigen Austragungsorten in Nord- , Mittel- und Südamerika punkten. Neue Turniere in den Bundesstaaten Florida, Alabama, Texas, Illinois und Colorado sind ebenfalls attraktiv für Profis und Zuschauer.  Die hohe Anzahl an Weltranglistenpunkten und das verhältnismäßig hohe Preisgeld bieten bei den letzten Tour-Finals einen besonderen Anreiz.