PGA Tour Champions – Alles zur Top-Seniorentour

PURE Insurance Championship – Final Round

Die PGA Tour Champions ist die renommierteste Tour für Golfer über 50 Jahre. Bernhard Langer hat die Jahreswertung bisher zehn mal gewonnen und versucht den Titel 2019 zum achten Mal zu verteidigen. Aber wie ist die Seniorentour entstanden? Wo finden die Turniere statt und wie viel Preisgeld gibt es?

Was ist die PGA Tour Champions?

Die PGA Tour Champions ist die Senioren-Golftour der PGA, also das nordamerikanische Äquivalent zur europäischen Staysure Tour. Sie besteht aus 28 Turnieren, startet im Januar und endet im Dezember desselben Jahres. Die Highlights der Saison sind die fünf Major Turniere, sie finden in den US-Bundesstaaten Alabama, New York, Indiana und Ohio, sowie im schottischen St. Andrews statt.

Seit wann existiert die PGA Tour Champions?

Die Turnierserie wurde 1980 unter dem Namen Senior PGA Tour  gegründet und entstand aus einem sehr erfolgreichen Event, der Legends of Golf, wo Ex-Profis 1978 in Zweimann-Teams gegeneinander antraten. Von 2002 an hieß die Serie Champions Tour, ehe sie 2016 ihren jetzigen Namen erhielt. Die erste Saison bestand nur aus vier Turnieren, die in New York, New Jersey und zweimal in Florida ausgetragen wurden.

PGA Tour Champions

Steve Stricker gewann Regions Tradition, das erste Major-Turnier des Jahres.

Wo findet die PGA Tour Champions statt?

In den vereinigten Staaten werden 25 Turniere ausgetragen, die meisten von ihnen in Florida und Kalifornien, dort sind es drei Stück. Die Senior Open werden traditionell in Großbritannien gespielt und sind sowohl Teil der europäischen, als auch der nordamerikanischen Seniorentour. Weitere Standorte außerhalb Amerikas sind das Japanische Marita und Calgary in Kanada. Insgesamt wird also nur in vier verschiedenen Ländern, aber auf drei verschiedenen Kontinenten gespielt.

Wie hoch ist das Preisgeld der PGA Tour Champions?

Das Preisgeld beläuft bei den meisten Turnieren zwischen einer und 2,8 Millionen US Dollar. Herausstechen das Major in New York mit 3.250.000 $ und die US Senior Open in Indiana mit vier Millionen US Dollar. Weltranglistenpunkte gibt es bei der Seniorenturnierserie nicht.

Was zeichnet die PGA Tour Champions aus?

Das Serienevent ist das größte und bedeutendste im Seniorengolf, sie schüttet deutlich höheres Preisgeld aus als der europäische Pendant. Die große Besonderheit der PGA Tour Champions ist bei ihrer Koexistenz zur Europäischen Staysure Tour, dass sich beide Wettbewerbe bei den Major-Turnieren zusammenfinden. Bei allen fünf Turnieren treten die Akteure beider Touren gegeneinander an. Die Größe der Major-Seniorenturniere wird anhand dieser Tatsache deutlich.