Alligatoren am Bunker: Talor Gooch geht auf Nummer sicher

Gooch flüchtet vor Alligator: „Ich mag mein Leben“

New Orleans (SID) – Eine Begegnung mit drei Alligatoren hat Profigolfer Talor Gooch beim US-Turnier in Avondale im Bundesstaat Louisiana zum Rückzug veranlasst. „Ich mag mein Leben“, sagte der 27-Jährige, zuvor hatte der 230. der Weltrangliste seinen Ball freiwillig um einige Meter weiter entfernt vom Loch platziert. 

Gooch traf beim Zurich Classic of New Orleans am 18. Loch einen Bunker, der nah am Wasser liegt. Drei Alligatoren hatten sich dort breit gemacht, aber nur zwei konnten verscheucht werden. „Der Dritte hat in den Rechen gebissen“, sagte Gooch.

Bei der Zurich Classic of New Orleans wimmelt es nur so von Alligatoren:

Excuse me, sir. There’s a golf tournament going on today.

Ein Beitrag geteilt von PGA TOUR (@pgatour) am

Also nutzte der 26-jährige Amerikaner eine Regel, die es erlaubt, den Ball etwas weiter weg zu legen. Gooch schlug von einer Stelle ab, von der er das Krokodil immer beobachten konnte. 

Gooch spielte beim Matchplay-Turnier auf der Bahn Par und lag nach der ersten Runde mit seinem Partner Andrew Landry auf Platz 32. Auch die beiden Münchner Alex Cejka und Stephan Jäger sind in Avondale dabei. Cejka belegte mit Ben Crane (USA) auf dem Par-72-Kurs den elften, Stephan Jäger mit Keith Mitchell (USA) den 52. Rang.