Großbrand im Golf-Club Hamburg Wendlohe

EIQFv26XUAA0iVa

Rund 100 Feuerwehrleute mussten am frühen Freitagmorgen zum Golfclub Hamburg Wendlohe zu einem Großeinsatz aufbrechen. Die Driving Range brannte dabei vollständig nieder. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. 

Nach Angaben der Feuerwehr ging gegen 0.30 Uhr ein Anruf einer Anwohnerin über den Brand ein. Die Lagerhalle des Golfclubs Gut Wendlohe war allerdings nicht zu retten, sie brannte komplett nieder. Die Einsatzkräfte kühlten eine benachbarte Fahrzeughalle mit Wasser, um sie vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Aber auch sie wurde durch das Feuer beschädigt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Was in der niedergebrannten Halle gelagert war, konnte die Polizei noch nicht sagen. Kriminalpolizisten haben den Trümmerhaufen an der Brandstelle bereits in der Nacht inspiziert. Die Beamten sollen nun die Brandursache klären.

Schwierigkeiten bei den Löscharbeiten

Aufgrund der Lage des Golfplatzes gestalteten sich die Löscharbeiten zunächst schwierig. Mehrer hundert Meter Löschschläuche mussten zunächst verlegt werden, ehe eine ausreichende Versorgung mit Löschwasser gewährleistet werden konnte, wie die Feuerwehr bekannt gab. Der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 350.000 Euro.