Maximilian Kieffer hat ein Top-Ergebnis in Aussicht

Kieffer vor Schlussrunde auf Platz acht

Wentworth (SID) – Maximilian Kieffer (Düsseldorf) hat im elften Saisonturnier auf der Europa-Tour sein erstes Top-10-Resultat im Visier. Der 26-Jährige fiel zwar am dritten Tag der mit 7,0 Millionen Dollar dotierten BMW PGA Championship im englischen Wentworth mit einer 75er-Runde und insgesamt 213 Schlägen von Platz vier etwas zurück, hat aber als Achter noch alle Chancen auf ein Topergebnis.

Kieffer erlebte am Samstag auf dem Par-72-Platz am Sitz der Europa-Tour eine wahre Achterbahnfahrt. Dem Rheinländer glückten zwar fünf Birdies, er musste allerdings auch acht Bogeys quittieren. Der Münchner Florian Fritsch lag mit 216 Schlägen auf Platz 28, der Nürnberger Bernd Ritthammer benötigte als 47. insgesamt 219 Schläge.

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer (Mettmann) war ebenso am Cut nach zwei Runden gescheitert wie Alexander Knappe (Paderborn/150) und Marcel Siem (Ratingen/153).

Als Spitzenreiter geht Andrew Dodt auf die letzten 18 Löcher. Der Australier lag mit 208 Schlägen einen Schlag vor dem Südafrikaner Branden Grace. Gemeinsame Dritte mit jeweils 211 Schlägen waren der Engländer Lee Westwood und der Italiener Francesco Molinari.