Langer denkt noch lange nicht ans Aufhören

In 47 Profijahren gelangen Langer 105 Turniersiege

Mönsheim (SID) – Deutschlands Golfidol Bernhard Langer denkt noch lange nicht an ein Karriereende. „Ich werde sicher die nächsten Jahre noch Turniergolf spielen“, sagte der 62 Jahre alte Anhausener, der seinen Sport in Deutschland mit großen Erfolgen erst salonfähig gemacht hat, dem SID am Rande des World Final um die Mercedes Trophy auf dem Stuttgarter Golf Club Solitude.

Gesundheitlich gehe es ihm immer noch gut, „mir macht das Golfen immer noch Spaß auf diesem Niveau. Und ich glaube, dass ich mich immer noch verbessern kann.“ Langer war aus dem kalifornischen Pebble Beach angereist, wo er am Wochenende beim Turnier der Champions Tour Platz neun belegt hatte. Vier Turniere hat er in diesem Jahr noch auf seinem Kalender, „dann habe ich erstmal zwei Monate Pause, bevor es wieder losgeht.“

Der zweimalige US-Masterssieger (1985 und 1993) ist nach seinem Übertritt auf die US-Tour für Spieler über 50 Jahre der alles überragende Spieler. Insgesamt feierte Langer dort bereits 40 Turniersiege und ist mit elf Majorsiegen Rekordgewinner. In seinen bislang 47 Profijahren kommt der Anhausener auf 105 Turniersiege, den ersten errang er 1974 im Alter von 17 Jahren. Im April 1986 war Langer die erste Nummer eins im Golfsport.