Magical Kenia Open: Double für Esther Henseleit!

AIG Women’s British Open – Day Two

Esther Henseleit macht das Double perfekt und fährt bei der Magical Kenia Open ihren ersten Tour-Sieg auf der Ladies European Tour ein. Gleichzeitig gewinnt Henseleit auch die Jahresgesamtwertung als erste Deutsche. 

Was ein Finale in Kenia. Noch vor Beginn des letzten Events der Ladies European Tour war klar, dass Esther Henseleit ihren ersten Sieg benötigen würde, um die Norwegerin Marianne Skarpnord noch von der Spitze der Jahresgesamtwertung zu verdrängen. Ein Sieg würde für Henseleit dann, neben der Auszeichnung als Rookie of the Year, auch den Sieg bei der  Order of Merit, beides als erste Deutsche überhaupt, bedeuten und sie zur erst dritten Spielerin, die gleichzeitig Rookie of the Year und die Damengesamtwertung gewinnen konnte machen. Vor ihr war das nur der Spanierin Carlota Ciganda 2012 und Laura Davis im Jahr 1985 gelungen.

Esther Henseleit und Landsfrau Laura Fünfstück (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Esther Henseleit und Landsfrau Laura Fünfstück (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Furiose Schlussrunde für Esther Henseleit

Zwar spielte die junge Deutsche den gesamten Turnierverlauf in Kenia konstant und auch in Schlagdistanz zur Spitze, doch ein Sieg schien bis zuletzt unwahrscheinlich. Denn die Schwedin Julia Engstrom spielte ihre Konkurrentinnen an die Wand und hatte vor dem Start der Finalrunde einen Puffer von sieben Schlägen vor Esther Henseleit.

Doch gerade, als sich das Blatt gegen Henseleit zu wenden drohte, zeigte die Deutsche wieder, was in ihr steckt. Ein Birdie an Bahn eins, folgten weitere Verbesserungen an den Bahnen vier, sechs, sieben und neun.

Damit nicht genug, denn Henseleit, die nach zehn gespielten Bahnen zum ersten Mal an die Spitze des Teilnehmerfelds gerückt war, lies von da an nichts mehr anbrennen. Es folgten weitere drei Birdies auf den letzten neun Bahnen und damit ein mehr als beeindruckender Sieg mit einem Schlag Vorsprung vor der Inderin Aditi Ashok und drei Schläge vor der Schwedin Julia Engstrom. Acht Schläge unter Par lautete das furiose Endergebnis, mit dem sich Esther Henseleit mit gerade einmal 20 Jahren in die Geschichtsbücher der Ladies European Tour eingetragen hat.

Hier geht es zum finalen Leaderboard