Martin Kaymer und Stephan Jäger verlieren PGA Tour Karte

Wyndham Championship – Round One

Martin Kaymer und Stephan Jäger verpassen den Cut bei der Wyndham Championship und verlieren dadurch die PGA Tour Karte. Alex Cejka spielte sich ins Wochenende und darf noch hoffen.

Es hat sich bereits angedeutet, was nun Realität geworden ist. Die beiden Deutschen Martin Kaymer und Stephan Jäger verlieren ihre PGA Tour Karte und damit die volle Spielberechtigung durch einen verpassten Cut bei der Wyndham Championship. Jäger und Kaymer schafften es damit nicht in das erste FedEx Cup Playoff Event in einer Woche, bei dem auch Tiger Woods an den Start gehen wird. Dies wäre die Voraussetzung gewesen für den Behalt der Tour Karte.

PGA Tour Karte verloren – was jetzt?

Besonders für Martin Kaymer dürfte der Verlust der Karte schwer zu verschmerzen sein. Zuletzt bestätigte Kaymer seine ansteigende Formkurve immer wieder und schürte damit die Hoffnungen der Fans, dass er es in diesem Jahr in die Playoffs schaffen würde.

Stephan Jäger verpasst den Sprung in die Playoffs und verliert damit vorerst seine volle Spielberechtigung auf der PGA Tou

Stephan Jäger verpasst den Sprung in die Playoffs und verliert damit vorerst seine volle Spielberechtigung auf der PGA Tour (Photo by Michael Reaves/Getty Images)

Bereits in der Saison 2017/18 drohte Kaymer der Verlust der vollen Spielberechtigung, eine medizinische Ausnahmegenehmigung, ein sogenannter Medical Excempt, gab ihm aber die Möglichkeit auch 2018/19 uneingeschränktes Spielrecht auf der Tour zu genießen.

Für Jäger und Kaymer führt der direkte Weg zurück auf die PGA Tour nur noch über die Korn Ferry Tour (ehemals WEb.com Tour). Durch eine Teilnahme an der Finalserie besteht die Möglichkeit, sich eine volle Spielberechtigung zurück zu erkämpfen. Sollten sich beide gegen diesen Weg entscheiden bleiben folgende Szenarien:

  1. Spieler, die das Jahr auf Rang 126 – 150 des FedEx Cups beenden, haben ein eingeschränktes Spielrecht auf der PGA Tour und eine volle Spielberechtigung auf der Korn Ferry Tour
  2. Die Spieler, die das Jahr auf Rang 151 – 200 beenden, haben eine eingeschränkte Spielberechtigung auf der Korn Ferry Tour
  3. Alle Spieler, die schlechter geranked wurde als Rang 200 verlieren ihren Status.

Der Weg für Martin Kaymer

Das projected Ranking, also die Vorhersage des neuen FedEx Cup Rangs, sieht Martin Kaymer auf dem glücklichen 150. Rang nach der Wyndham Championship.

Das bedeutet, dass Kaymer nach wie vor an einigen PGA Tour Turnieren startberechtigt ist. Schafft er es in diesen Turnieren und über eventuelle Sponsoren-Einladungen genug Punkte zu sammeln, um den Sprung in die Playoffs im nächsten Jahr zu schaffen, könnte sich Kaymer über diesen Weg seine Karte zurückerobern. Außerdem würden ihn drei Siege bei der Korn Ferry Tour direkt zurück auf die PGA Tour katapultieren.

Wie geht es weiter für Stephan Jäger?

Schwieriger wird es für Stephan Jäger. Durch den verpassten Cut rutscht Jäger vermutlich aus den Top 150 heraus und wird somit keinen Status auf der PGA Tour behalten können. Er kann ebenfalls versuchen über drei Siege bei der Korn Ferry Tour zurück auf die PGA Tour gelangen, oder sich im nächsten Jahr (sollte er es 2019 nicht schaffen) über die Finalserie der Korn Ferry Tour erneut qualifizieren.

Alex Cejka schaffte den Sprung ins Wochenende der Wyndham Championship. Doch für ihn geht es um alles. Ihm droht sogar der Verlust des gesamten Status in den USA. (Photo by Tyler Lecka/Getty Images)

Alex Cejka schaffte den Sprung ins Wochenende der Wyndham Championship. Doch für ihn geht es um alles. Ihm droht sogar der Verlust des gesamten Status in den USA. (Photo by Tyler Lecka/Getty Images)

Alex Cejka darf noch hoffen

Der dritte Deutsche im Bunde Alex Cejka schaffte als einziger den Sprung ins Wochenende. Damit hat er noch theoretische Chancen auf eine Teilnahme an den FedEx Cup Playoffs. Viel wichtiger für Cejka dürfte allerdings sein, sich möglichst noch unter die Top 200 zu spielen. Denn momentan würde der Deutsche jeden Status auf der Tour verlieren. Sein projected Ranking besagt Rang 203 für den Moment. Damit gilt es weiter kämpfen für Cejka, um sich eine möglichst gute Ausgangsposition für das kommende Jahr zu sichern.

Hier geht es zum vollen Leaderboard der Wyndham Championship.