Matt Every von der PGA Tour suspendiert

Barracuda Championship – Round Three

Der Amerikaner Matt Every wurde für eine Gesamtdauer von 12 Wochen von der PGA Tour suspendiert. Grund hierfür ist die unerlaubte Nutzung von Marijuana. Es ist bereits der zweite öffentlich gewordene Fall auf der PGA Tour in diesem Jahr, nachdem auch Robert Garrigus für dasselbe Vergehen suspendiert worden war. 

Der zweimalige PGA Tour-Sieger Matt Every wurde für insgesamt 12 Wochen aufgrund eines Verstoßes gegen die Antidrogen-Richtlinien der Tour suspendiert. Die Sperre endet demnach am 7. Januar und betrifft die Droge Marijuana, die in Everys Heimatstaat in Florida legal zu bekommen ist.

„Mir wurde von meinem Arzt, der mich seit mehr als 30 Jahren betreut, Cannabis gegen mentale Probleme verschreiben“, sagte Every, der 2014 und 2015 das Arnold Palmer Invitational gewonnen hatte, gegenüber dem Golf Channel. „Es wurde entschieden, dass ich weder für eine Nutzung verschreibungspflichtiger Medikamente der Klasse Z, noch für Benzodiazepine (angstlösende Medikamente) in Frage komme.“

Robert Garrigus wurde in diesem Jahr wegen eines Verstoßes gegen die Doping-Regulierungen der PGA Tour suspendiert. Nach seiner Rückkehr sprach er sich für eine Legalisierung aus. (Photo by Donald Miralle/Getty Images)

Nicht der erste Verstoß für Every

Bereits im Jahr 2010 wurde Every von der PGA Tour suspendiert, nachdem er in Iowa aufgrund des Besitzes von Marijuana festgenommen wurde. Der 35-Jährige sagte dem Golf Channel weiter: „Ich bin aus mehrere Gründen gegen die Entscheidung, die ich allerdings akzeptiere. Vor allem aber aufgrund meines allgemeinen Wohlbefinden. Ich freue mich auf die Zukunft, denn ich weiße, dass noch Großes vor mir liegt.“

Auch Robert Garrigus wurde in diesem Jahr von der Tour suspendiert. Nach seiner Rückkehr sagte der 41-Jährige er wolle sich für eine Legalisierung von Marijuana auf der Tour einsetzen. „Ich bin derzeit in Gesprächen mit den zuständigen Drogen und Doping Verantwortlichen der Tour und vielleicht bekommen wir Marijuana von dieser Liste runter. Es hilft nämlich niemanden den Ball ins Loch zu befördern“, so Garrigus. „Wenn man Marijuana verbietet, dann sollte man auch auf Alkohol testen. Solange man es im Laden kaufen kann, warum sollten wir dann danach testen? Das ist meine Meinung.“

Matt Every ist der insgesamt siebte Spieler, der von der PGA Tour aufgrund der Anti-Doping Regulierungen suspendiert wurde, seit diese 2008 begonnen hat ihre Spieler zu testen. Allerdings werden die Namen der Betroffenen erst seit der Saison 2017/18 öffentlich von der Tour bekanntgegeben.