Nierensteine bedeuten für Langer das frühe Aus

Bernhard Langer aus Anhausen

Bernhard Langer (Anhausen) hat bei der Deutsche Bank Players‘ Championship of Europe auf Gut Kaden in Alveslohe bei Hamburg den Golfschläger schon vor dem Start der ersten Meisterschaftsrunde am Donnerstag aus der Hand legen müssen. Der 49-Jährige klagte am Mittwoch über Magenbeschwerden, die sich als Nierensteine herausstellten.

Langer ist bereits operiert worden und hofft, in drei Wochen sein Comeback auf der Tour geben zu können. „Bernhard ist um vier Uhr morgens unter quälenden Schmerzen aufgewacht. Er wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und um 6:30 Uhr operiert“, sagte sein Bruder Erwin. Es war das erste Mal seit 30 Jahren, dass Langer bei einem „Heim-Turnier“ absagen musste. Der Anhausener hatte am Dienstag noch auf dem Par-72-Kurs gespielt, fehlte jedoch einen Tag später auf der offiziellen Starterliste.

Bei seinem letzten Auftritt in Deutschland hatte Langer bei den BMW International Open in München im Juni den zweiten Rang belegt und sich dem Schweden Niclas Fasth nur knapp geschlagen geben müssen.