European Tour – Was Sie wissen müssen

DP World Tour Championship – Previews

Die European Tour ist neben der PGA-Tour die renommierteste Turnierserie im Golfsport. Doch was zeichnet Sie aus? Seit wann existiert sie und wo findet sie statt? Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Profitour Europas.

Was ist die European Tour?

Die European Tour ist eine Turnierserie mit circa 46 Turnieren pro Saison, die sich von November des einen Jahres bis November im darauffolgenden Jahr erstreckt. Die meisten Turniere finden im März, Mai und im August statt. In diesen Monaten finden fünf Wettbewerbe statt. Die besten 110 Akteure nehmen zum Abschluss der Tour vom 21. bis zum 24. November am „DP World Tour Championship“ teil. Im Anschluss dieses Turniers wird nicht nur der Sieger gekürt, sondern auch der Sieger des Race to Dubai, der Saison-Wertung der European Tour, wird geehrt.

Seit wann existiert die European Tour?

Das Format wurde 1972 erstmals ausgespielt und bestand zu dieser Zeit noch aus 24 Turnieren. Bereits damals fand sie nicht, anders als es der Name vermuten lässt, ausschließlich in Europa statt, was an der Einbindung der vier Major-Turniere lag. Traditionell werden drei Majors in den USA, und eines in Großbritannien gespielt. Heute findet der Großteil der Turniere nicht in Europa statt.

Haotong Li ist einer der größten Stars auf der European Tour (Photo by Lintao Zhang/Getty Images)

Wo findet die European Tour statt?

Im Jahr 1982 wurde mit dem Wettbewerb in Tunesien erstmals ein außereuropäisches Turnier unterhalb der Majors ausgespielt.  Inzwischen finden 26 Turniere außerhalb Europas statt, allein die ersten 20 Wettbewerbe sind außereuropäisch.

Austragungsstaaten sind unter anderem die Vereinigten Arabischen Emirate,  Australien, Südafrika, Saudi Arabien, Indien und Mauritius. Fast alle Kontinente sind Teil der Tour, lediglich Nordamerika wird der US-amerikanischen PGA Tour vorbehalten (mit Ausnahme der dort ausgetragenen Majors). Seit 2009 wird das letzte Turnier Ende November in Dubai ausgespielt und der Modus als Race to Dubai betitelt.

Wie hoch ist das Preisgeld der European Tour?

Für jedes Turnier werden einzelne Preisgelder vergeben, wobei die vier Major-Turniere die lukrativsten sind. Bei den US Open gibt es mit 12 Millionen US Dollar das höchste Preisgeld zu gewinnen. Bei vier weiteren Turnieren, von denen drei in den Vereinigten Staaten und eins in Mexiko stattfinden, gibt es 10.250.000€.

Was zeichnet die European Tour aus?

Die European Tour ist für viele Spieler ein Sprungbrett zur US-amerikanischen PGA Tour, dort gibt es wesentlich mehr Preisgeld. Die Vielfalt der Austragungsorte, die die Profis in insgesamt 32 verschiedene Länder führt. Auch verschiedene Spielformen sind für Fans und Zuschauer ein Anreiz. Die Abwechslung ist das besondere Element des Wettbewerbs.