Premiere auf European Tour: Golfer erstmals in Shorts

Alfred Dunhill Championship – Day Two

Normalerweise müssen die Profis bei ihren Tourauftritten stets in langen Hosen abschlagen. An diesem Wochenende dürfen Golfer erstmals in Shorts auf die Runde gehen.

Die Hitze macht’s möglich: Zum ersten Mal in der Geschichte der European-Tour dürfen die Golfer bei der Alfred Dunhill Championship im südafrikanischen Malelane in Shorts auf eine offizielle Turnierrunde gehen. Angesichts hoher und anstrengender Temperaturen hatten die Tour-Verantwortlichen nach Gesprächen mit den Spielern und dem Ausrichter ein Einsehen und ließen das kurze Beinkleid für alle vier Spieltage zu.

Golfer ins Shorts – bei Temperaturen von über 40 Grad

„Wir haben darüber diskutiert und sind der Meinung, dass das ein guter Schritt war“, sagte Turnierdirektor David Williams. Bis zum Abschluss am Sonntag wird das Thermometer voraussichtlich bis auf 40 Grad Celsius steigen. „Das könnte für die Spieler ein gesundheitliches Problem werden“, führte Williams aus, „viele waren deshalb in Sorge. 2016 hatte die European Tour beschlossen, kurze Hosen auf Trainingsrunden und im Pro-Am zu erlauben. Die US-Tour folgte diesem Schritt in diesem Jahr.

Kennen Sie schon das aktuelle GOLF MAGAZIN? Unsere Dezember-Ausgabe können Sie bequem hier bei uns im Onlineshop bestellen!

(SID/red)