Andres Romero (r.) gewann überraschend in München

Romero siegt in München!

München (SID) – Der Argentinier Andres Romero hat überraschend bei der 29. BMW International Open in München-Eichenried triumphiert. Mit 271 Schlägen und 17 unter Par siegte der 36-Jährige auf dem Par-72-Kurs knapp vor Thomas Detry aus Belgien, US-Masters-Sieger Sergio Garcia aus Spanien und Richard Bland aus England (alle 273).

Für seinen zweiten Toursieg kassierte Romero, nur 837. der Weltrangliste, eine Siegprämie in Höhe von 333.330 Euro. 2007 hatte er auf der European Tour in Hamburg gewonnen. In München durfte Romero nur wegen einer Sponsoreneinladung starten.

Five best shots from last week 👌🏼 Counting down the top #BMWInternationalOpen shots

Ein Beitrag geteilt von European Tour (@europeantour) am

Von den deutschen Golfern sorgte wenigstens Nicolai von Dellingshausen (Düsseldorf) für einen Lichtblick. Mit einer starken 67er-Runde am Sonntag verbesserte sich der 24-Jährige noch um 40 Plätze auf Rang 26 und war bester von insgesamt 14 Deutschen. Dagegen war die mit zwei Millionen Euro dotierte Veranstaltung für Topgolfer Martin Kaymer ernüchternd verlaufen. Der 32-Jährige aus Mettmann war bereits am Freitag nach zwei schwachen Par-Runden am Cut gescheitert.

Auch der Titelverteidiger und amtierende British-Open-Champion Henrik Stenson verpasste in München seinen dritten Sieg. Der Schwede, der neben 2016 auch 2006 gewonnen hatte, belegte mit 277 Schlägen diesmal nur den zehnten Platz.