Rory McIlroy, Nike und die unbekannte Jacke

148th Open Championship – Previews

Auf einer Pressekonferenz vor The Open trägt Rory McIlroy zu seiner üblichen Nike-Kappe die Jacke einer anderen Marke. Angesichts der festen Aurüster-Verträge der Profis eine Nachricht, die einige Fragen aufwirft.

Pressekonferenzen vor Turnieren geben Stimmungen wieder, lassen die Journalisten einen ersten Eindruck gewinnen und bereiten die Öffentlichkeit auf die kommenden Tage vor. Dabei sind sie meist unspektakulär und fördern wenig Neues zutage, für große Überraschungen sorgen sie zu diesem Zeitpunkt selten. Anders nun bei Rory McIlroy: Die Pressekonferenz am Mittwoch vor der 148. Open Championship lieferte eine Überraschung, weil der Nordire nicht wie üblich komplett von Nike ausgerüstet zu sein schien.

Nike nicht mehr alleiniger Partner Rory McIlroys?

Die Jacke ziert am linken Ärmel einen auffälligen Aufnäher der Marke Stone Island. Das italienische Luxuslabel stand bisher noch nicht in Verbindung mit dem nordirischen Stargolfer. Die Präsenz der italienischen Marke sorgte für Verwunderung. Schnell stand die Frage im Raum: Verliert Nike den Einfluss auf McIlroys Bekleidung?

Nike ist immer noch präsent bei Rory McIlroy

Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass der Nike-Swoosh nicht verschwunden ist, er ziert auf der Jacke immer noch die linke Brust Rory McIlroys. Die obige Frage lässt sich nicht nur mit nein beantworten, sondern mit: Nein, im Gegenteil! Das türkise Kleidungsstück entstammt nicht nur Stone Island, es ist ein Kooperationsprodukt beider Marken, sie streiten sich also keinesfalls um den Körper des Nordiren.

Kooperation von Nike und Stone Island

Dieser sieht in der Kooperation die Kombination aus Style und Leistung, die Jacke bereitet ihn laut eigener Aussage auf das unangenehme Klima in Royal Portrush vor. Sie ist leicht, modisch und trotzdem resistent gegen Wind, Regen und Sturm, die McIlroy in den kommenden Tagen an der nordirischen Küste erwarten.

Die Jacke ist ab dem 25. Juli offiziell im Handel und nicht die erste Kooperation beider Marken, die immer mal wieder gemeinsame Produkte launchen. Während Nike auf die Universalität der Sportarten setzt ist Stone Island eine international beliebte Freizeitmarke unter Fußballfans.


Schreibe einen neuen Kommentar